Türkei-Angriff auf Syrien: Die seltsame Wandlung des Herrn Maas

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 3,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(8)

Seit Wochen zündelt der türkische Präsident Erdogan in Syrien. Angeblich um gegen die letzten Hochburgen der Terrororganisation IS (Islamischer Staat) in der Provinz Idlib zu kämpfen, hat Erdogan seine Truppen im Oktober vergangenen Jahres nach Nordsyrien geschickt, was an die Türkei angrenzt. Jetzt wird klar, was Erdogan tatsächlich will, denn die Regierungstruppen des syrischen Präsidenten Assad bekämpfen nun die türkische Offensive. Erdogan rief die USA und seine Nato-Partner zur Hilfe gegen Syrien auf. Russlands Präsident Putin wiederum wacht darüber, dass die neugewonnene Ordnung des Landes nicht gestört wird. Die gesamten Hintergründe erfahren Sie hier.

Erdogan könnte zweierlei im Schilde führen. Zum einen erhoffte sich der türkische Autokrat offenbar, syrische Gebiete für die Türkei zu annektieren. Erdogan könnte zudem von den Merkel-EU-Mitgliedern des Tiefen Staates angestiftet worden sein, einen Krieg gegen Syrien und damit gegen Putin anzuzetteln. Dann, so anscheinend der Glaube, müsste der Bündnisfall der Nato greifen und die Türkei von ihren Nato-Partner unterstützt werden. Offenbar aber haben sich Erdogan und seine Hintermänner des Tiefen Staates verrechnet.

Denn Trump interessiert nicht, was Erdogan treibt und der Präsident kündigte bereits an, sich aus dem Konflikt herauszuhalten. Ohne die USA jedoch werden sich andere Nato-Partner kaum in den Konflikt einmischen, zumal auf der anderen Seite Putin, ein übermächtiger Gegner, wartet. Putin ist jedoch genauso wenig wie Trump an einem Krieg interessiert. Um sich an der EU zu rächen und um die Nato-Partner zu erpressen, hat Erdogan nun die Grenzen und die Gefängnistore der IS-Kämpfer in der Türkei geöffnet, damit die Migrantenmassen, die sich derzeit einen Kampf mit der Polizei an der griechischen Grenze liefern, nach Europa drängen. Erdogan wurde indes von Putin nach Moskau zitiert. Dort wird er am 5. März eintreffen. Putin wird Erdogan die „Leviten lesen“.

Interessant in dem Schauspiel ist die wechselhafte Rolle und die Äußerungen von unserem „Mini-Außenminister“ Heiko Maas. Anfang Oktober 2019 verurteilte Heiko Maas noch die türkische Offensive in Nordsyrien „aufs Schärfste“. Nur wenige Monate später vertritt Maas auf einmal einen ganz anderen Standpunkt. Am 28. Februar twitterte Maas: „Wir verurteilen die fortgesetzten Angriffe des syrischen Regimes und seiner russischen Verbündeten im Norden Syriens. Unser Mitgefühl gilt unseren türkischen Partnern. Wir brauchen eine humanitäre Waffenruhe für #Idlib, die den Weg für politische Gespräche öffnet.“

Maas

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

7 Kommentare zu "Türkei-Angriff auf Syrien: Die seltsame Wandlung des Herrn Maas"

  1. Es ist seit Langem US Methode Putsche und Kriege durch falsche Beweise auch an der Nato vorbei zu inszenieren. Das Leid des Volkes interessiert nicht. Der größte Terrorist der Welt will jetzt auf die fiese Tour als Bündnisfall endlich den 3. Weltkrieg USA-Russland starten wieder außerhalb USA um möglichst viel zu zerstören und zu besetzen. Gott sei Dank hat Putin erkannt das Verträge von den USA jederzeit gebrochen werden und aufgerüstet und braucht deshalb den Krieg nicht fürchten. Er warnte aber auch das den niemand gewinnen könne aber unsere Welt zerstören.

  2. Deutschland ist nur noch lächerlich. Unfähig die US Sanktionen gegen die Gaspipeline abzulehnen und hält sich immer noch für Wichtig, dabei sind wir US Kolonie und bedeutungslos. Ein Land der Dichter, Denker und Erfinder schafft sich selber ab und gibt sich auf mangels Politiker und Manager mit Weitblick und Charisma.

  3. Friedrich Vornkahl | 4. März 2020 um 8:28 | Antworten

    So wie ich die Türken kenne, gibt es eine große Anzahl von ihnen, die genau das vertreten, was Erdogan macht. Diese Ideen und Ausführungen habe ich unter den türkischen Gastarbeitern schon vor 20 – 30 Jahren gehört. Man sollte dem endgültig ein Ende bereiten. Auf keinen Fall diese Großmannssucht unterstützen. Da ist mir das Regime Assad am Ende lieber.

  4. Der arme Irregeführte Erdowahn hat in seinem Größen-, und vor allem Kalkwahn, anscheinend immer noch nicht begriffen, daß er nur ein nützlicher Idiot Satans ist. Falls Allah nämlich der wahre Gott wäre, steht er auf keinen Fall hinter solchen Kriegstreibern und Verbrechern wie Erdowahn. Der wahre Gott ist ein Gott der Liebe – nicht des mörderischen Hasses und Verbrechens.

    • Liebe Leute, ich bitte euch auch mal Empathie für die Türkei Seite zu entwickeln und mal die Informationen die ihr aus dem deutschen Raum hat mal zu hinterfragen. Ich verstehe das es schwer ist in Deutschland an die richtigen Informationen ranzukommen was in der Türkei passiert, weil hier die volle Propaganda Maschinerie läuft.
      Aus der Sicht der Türkei war
      – es gegen 2011 nicht mehr in Ordnung, nicht mehr tragbar das Assad sein Volk bombardiert, das er einzelne Dörfer bombardiert. So begann der Krieg dort.
      – dann kam dazu das immer wieder Raketen von Syrien in die Türkei abgeschossen wurden. In Summe waren es irgendwann ca. 250 Bomben in Rpchtung Türkei. Es gab tode und verletzte in der Türkei. Wie lange hätte Erdogan im Land ohne nichts tun dem zuschauen können?
      Wie wäre es denn wenn Polen bomben in die Nachbarstädte in Deutschland schießen würde, würde Deutschland nichts tun und zuschauen?
      – Weiterhin kam hinzu das USA die PKK/ PYD immer mehr bewaffnet hat an der türkischen Grenze, warum macht das USA?
      Wie würde es Deutschland empfinden wenn an ihrer Grenze terroristen bewaffnet werden die bereits omben in Richtung Deutschland schießen?
      – Dann hat letztendlich Türkei reagiert mit der Operation Olivien Zweig.
      – Mit idlib wollte Türkei verhindern das das selbe passiert wie mit Aleppo, sie wollten verhindern das Assad weiter auf die Menschen in Idlib feuert und wollte die Menschen sicher rausbringen aus der Stadt.

      Es geht hier nicht um einen Sultanat!
      Schaut euch bitte die Fakten an was ich geschrieben habe. Diese könnt ihr sogar in den deutschen Medien von damals finden was passiert ist.

  5. mega man,

    ich konnte eben so richtig von herzen lachen.
    das fette, abartige, missratene, satanische archoten ding. köstlich.
    der eiterpickel ist schon weg, und die anderen haben auch schon eine ticket nach GITM. denk immer daran
    die wahrheit siegt.

  6. Liebe Leute, ich bitte euch auch mal Empathie für die Türkei Seite zu entwickeln und mal die Informationen die ihr aus dem deutschen Raum habt mal zu hinterfragen. Ich verstehe das es schwer ist in Deutschland an die richtigen Informationen ranzukommen was in der Türkei passiert, weil hier die volle Propaganda Maschinerie läuft.

    Aus der Sicht der Türkei war
    – es gegen 2011 nicht mehr in Ordnung, nicht mehr tragbar das Assad sein Volk bombardiert, das er einzelne Dörfer bombardiert. So begann der Krieg dort.

    – dann kam dazu das immer wieder Raketen von Syrien in die Türkei abgeschossen wurden. In Summe waren es irgendwann ca. 250 Bomben in Rpchtung Türkei. Es gab tode und verletzte in der Türkei. Wie lange hätte Erdogan im Land ohne nichts tun dem zuschauen können?
    Wie wäre es denn wenn Polen bomben in die Nachbarstädte in Deutschland schießen würde, würde Deutschland nichts tun und zuschauen?

    – Weiterhin kam hinzu das USA die PKK/ PYD immer mehr bewaffnet hat an der türkischen Grenze, warum macht das USA?
    Wie würde es Deutschland empfinden wenn an ihrer Grenze terroristen bewaffnet werden die bereits omben in Richtung Deutschland schießen?

    – Dann hat letztendlich Türkei reagiert mit der Operation Olivien Zweig.

    – Mit idlib wollte Türkei verhindern das das selbe passiert wie mit Aleppo, sie wollten verhindern das Assad weiter auf die Menschen in Idlib feuert und wollte die Menschen sicher rausbringen aus der Stadt.

    Es geht hier nicht um einen Sultanat oder Annexion!
    Schaut euch bitte die Fakten an was ich geschrieben habe. Diese könnt ihr sogar in den deutschen Medien von damals finden was passiert ist.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*