Über 450.000 Migranten in Deutschland abgetaucht

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(184)

Inzwischen sollen in Deutschland über 450.000 Migranten abgetaucht sein. Die Polizei weiß nicht, wo sie sich aufhalten. Nach ihnen soll angeblich gefahndet werden. Die Zahlen wurden von der Bundesregierung auf Anfrage der AfD herausgegeben. Die Partei bezeichnet die Situation als „totale Überforderung der Sicherheitsbehörden“. Insgesamt sollen über 640.000 verschwunden sein. Die 450.000 Migranten sollen von der Polizei zur Festnahme, Abschiebung oder zur Feststellung des aktuellen Aufenthaltsorts ausgeschrieben sein.

Die Bundesregierung hat zudem zugegeben, dass die Rückführung der abgelehnten Asylbewerber nicht funktioniere. Die Bearbeitung dieser vielen Fälle sei unmöglich und es sei nicht durchführbar, so viele Menschen wieder zurückfliegen zu lassen. Die AfD kritisiert, dass die Bundesregierung keinen Weg finde, den Asylbetrug zu stoppen. Dabei sei die geforderte Kontrolle an den deutschen Grenzen das einfachste und wirksamste Mittel dagegen, um das Einwanderungschaos zu beenden.

Bereits vor zwei Jahren waren über 130.000 registrierte „Flüchtlinge“ verschwunden. Sie sind nie in der für sie zuständigen Aufnahmeeinrichtung angekommen. Niemand weiß, wo sich diese Menschen aufhalten. Das Problem besteht also nicht erst seit kurzem, sondern seit Beginn der Migrationskrise. Seitdem hat es die Bundesregierung nicht geschafft sicherzustellen, wo sich Migranten aufhalten. Das Bundesinnenministerium räumte selbst ein, dass die verschwundenen Menschen vermutlich in die „Illegalität“ untergetaucht seien.

Zudem verbleiben immer mehr Migranten in Deutschland. In 2014 soll die Bundesregierung noch jeden fünften Asylbewerber wieder in das eigentlich zuständige EU-Land zurückgegeben haben. Zwei Jahre später soll es nur noch jeder zehnte gewesen sein, wenn die Angaben überhaupt stimmen.

Laut Dublin Abkommen ist der EU-Mitgliedstaat für den Migranten verantwortlich, in dem der Migrant erstmals nachweislich den Boden der EU betreten hat. Bei diesem „Rückgabe-Deal“ machen aber immer weniger EU-Länder mit. Die Kanzlerin hat bereits von Italien, Griechenland und den osteuropäischen Ländern eine Absage erhalten. Diese wollen keine Migranten mehr aufnehmen, solange die EU-Außengrenzen nicht geschlossen werden.

Jüngst hatte die italienische Küstenwache „Diciotti“ 50 Migranten aus dem Mittelmeer aufgenommen. Innenminister Matteo Salvini erklärte jetzt, dass die 50 Migranten offenbar untergetaucht seien. Sie seien aus den Aufnahmeeinrichtungen verschwunden. Echte Flüchtlinge hätten ein Bedürfnis nach einem Dach über dem Kopf, Essen und einer warmen Decke. Das Verschwinden der Migranten sei der erneute Beweis dafür, dass die hier ankommenden Menschen weder vor Krieg noch vor Hunger fliehen, sagte Salvini.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

10 Kommentare zu "Über 450.000 Migranten in Deutschland abgetaucht"

  1. Harald Schröder | 28. September 2018 um 12:19 | Antworten

    Syrer soll Gift-Anschlag auf Israel geplant haben

    Vermummte SEK-Beamte stürmen in Berlin-Neuköllnein Lokal, ringen einen Mann auf dem Gehweg zu Boden. Ihre Sturmgewehre halten sie im Anschlag. Bereitschaftspolizisten sichern Sekunden später mit Maschinenpistolen die Straße.
    ————
    Tatverdächtiger stellt sich Polizei
    Delmenhorst /Ovelgönne : Die Polizei hat am Donnerstag gegen 13 Uhr ein unscharfes Foto von ihm veröffentlicht. Der Verdacht: Er soll ein mutmaßlicher Sexual-Verbrecher sein. Schon nach zwei Stunden war die Suche zu Ende.
    ————
    – Chemnitz: 15-Jährige auf Heimweg von Ausländer sexuell belästigt
    – Augsburg: Afghane missbraucht drei deutsche Mädchen im Alter von 12 und 13 Jahren. – Bewährung !
    – Würzburg: Dunkelhäutiger masturbiert nachmittags in Straßenbahn Linie 4
    – Bremen-Huchting: Zehnköpfige Gruppe verletzt Mann mit Messern und Baseballschläger lebensgefährlich
    – Pirna: Schnellverfahren – nach der Attacke mit zwei verletzten Polizisten
    – Hilzingen: Raubüberfall mit Pistole geklärt – 16-jähriger Rumäne in Haft
    – Schwülper: Raubüberfall auf Tankstelle mit einer vorgehaltenen Schusswaffe
    – Leipzig: Mit Messer gewehrt: Imbiss-Besucher wollen Verdächtige vor Festnahme retten.
    – Schorndorf: Araber traktieren fünf Deutsche mit Waffen. Vier der Opfer mussten ins Krankenhaus. Polizei verharmlost
    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

  2. Karl Franz Frantsich | 28. September 2018 um 18:35 | Antworten

    Armes Deutschland das wird eine grausige Ausrottung des Deutschtums

  3. Ausländer-Kriminalität : Täglich im Durchschnitt 50 „Einzelfälle“

    Link :https://www.refcrime.info/de/Crime/Chronology?Day=31&Month=12&Year=2018

  4. Einfach unglaublich, dass die Verantwortlichen nicht zur Rechenschaft gezogen werden.

    • Warum zur Rechenschaft ziehen? Diese Welt ist die Welt der Geschäftsmodelle (Wirtschaftswachstum, Profit, etc.). Es handelt sich um ein sehr lukratives Business. Zunächst können Schlepper hohe Profite machen, indem sie die Leute in andere Länder bringen (zum Beispiel Deutschland). Wenn es zu Ablehnung kommt, werden die Leute wieder in ihre Heimat geflogen. Auf diese Weise können die Fluggesellschaften ordentlich Profit machen. Das passt alles perfekt in eine Welt, in der Mammon der Boss ist – http://mumu1.bplaced.net/mist.html

  5. Hans-Dieter Brune | 28. September 2018 um 21:25 | Antworten

    Die Sonnenkönigin hinterlässt ein völliges Chaos. „Nun sind sie nun mal da!“ Warum Familiennachzug? Dadurch Entstehung von Clans! Warum können die Grenzen nicht geschlossen werden, Frau Sonnenkönigin?

  6. Das ist eine offizielle Zahl von Untergetauchten. Die Dunkelziffer ist weitaus höher. Diese Menchengruppe ist bestimmt nicht friedlich gegenüber den „ureinwohner“ Deutscher gesinnt. Die täglichen Übergriffe/Verbrechen zeigen ein anderes Bild. Die Regierung hat kein Interesse diese Zustände wirkungsvoll abzuändern. Wo bleibt der sogenannte Rechtsstaat?

  7. montezumas rache | 28. September 2018 um 23:25 | Antworten

    Im Rahmen von social Media kursierten unter dem Stichwort Alarmstufe Rot vor geraumer Zeit so manch schlimme Vermutungen… oder mal Fr. Dr. Austelja Dominikas, Ingenieurin in die Suchmaschine eingeben…findet sich dann schon was…

  8. ABSURDESTAN ! Seit :2015 mittels Verkaufsausschreibung,in 16 .Sprachen durch Frau MEERKEL organisiert,gemäß Ihrer Beauftragung als Mitglied der KNESSETH in ISRAEL,hat nun das gewünschte
    Chaos ,zur Absurdität der Unregierbarkeit erreicht.
    Wunschgemäß kocht das Wasser über .Nach dessen Verdampfung ,brennt es lichterloh.Wer ? Zu dieser
    Schlußfolgerung nicht fähig ? IST EIN IDIOT !

  9. Benedikt Gresser | 1. Oktober 2018 um 16:15 | Antworten

    Dass dieses inzwischen sichtbare Chaos nur „Versagen“, wird niemand bei näherer Überlegung glauben können. Hier wird ein einst blühendes Land in den Untergang getrieben und man fragt sich, was den Akteuren in der deutschen Regierung und anderen Schaltstellen so wichtig sein kann, dass sie ihr Land dafür preisgeben.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*