Umfrage: Werden die Grünen bald zur Volkspartei?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Habeck Bundeskanzler

Seit den Landtagswahlen vergangenes Jahr im Oktober in Bayern sind die Umfragewerte der Grünen auf wundersame Weise stetig gestiegen. Wer aber würde denn tatsächlich eine Partei wählen, die sich als „grün“ und pazifistisch bezeichnet, gleichzeitig Wälder für den Braunkohletagebau abholzen, Naturschutzgebiete für Windräder zerstören und sich von der Rüstungsindustrie finanzieren lässt?

Glaubhaft ist die neuste Meldung aus einer Forsa-Umfrage kaum: Das Wählerpotenzial der Grünen soll laut dem am Montag veröffentlichten Trendbarometer von RTL und N-TV bei derzeit 38 Prozent liegen. Die Union Merkels kommt auf 39 Prozent. Kann es sein, dass die Politik von Leuten wie Robert Habeck, Claudia Roth, Anton Hofreiter oder Katrin Göring-Eckardt tatsächlich ernst genommen wird? Unvorstellbar.

Und dennoch behaupten RTL und N-TV, dass vor allem die Wähler im Westen (41 %) besonders „Grün-affin“ seien. Im Osten hätten die Grünen mit „nur“ 27 % einen potentiell schlechteren Stand. Das „Potential“ können die Grünen aber laut Umfrage nicht ausschöpfen. Denn bei einer Wahl würden die Grünen tatsächlich „nur“ 20 % erreichen, also nur etwas mehr als die Hälfte ihres Potenzials.

Ein Drittel der Grünen-Anhänger soll laut Trendbarometer in Großstädten leben. Mit einem Haushaltsnettoeinkommen von 3.200 Euro liegt der „potentielle Grünen-Wähler“ deutlich über dem des Durchschnitts aller Wahlberechtigten. Die Grünen haben seit der Bundestagswahl 2017 viele potentielle Wähler gewinnen können.

Woran liegt die plötzliche Zustimmung? Ist es denkbar, dass die seit Monaten stattfindende Klima-Propaganda mit der Klimahysterie-Ikone Greta Thunberg die Wähler derart beeinflusst hat, dass das Wählerpotenzial der Grünen jetzt bei 38 Prozent liegen soll? Oder wissen die Grünen-Affinen nicht, was sie nach dem Merkel- und SPD-Desaster sonst wählen sollen? Nachvollziehbar, denn die deutsche Parteienlandschaft hat seit Jahren nichts Vernünftiges anzubieten. Die Grünen zu wählen würde allerdings bedeuten, den Teufel mit dem Belzebub austreiben zu wollen.

Eine andere Umfrage dürfte ein weiterer Schock für Merkels GroKo bedeuten: Laut dem aktuellen „Sonntagstrend“ der „Bild am Sonntag“ hätte die große Koalition bei einer Bundestagswahl keine Mehrheit mehr. Die CDU und die SPD verloren dabei mit jeweils einem Prozentpunkt entscheidende Wählerstimmen. Dem Meinungsforschungsinstitut Emnid zufolge ist die CDU bei 30 Prozent angelangt, während die SPD nur noch 16 Prozent erreicht. Damit würde die GroKo nur noch 46 Prozent erreichen.

Dennoch dürften die Umfrageergebnisse für die CDU kein Problem darstellen. CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer verkündete ja bereits, dass sie sich „vorstellen kann“, eine schwarz-grüne Regierung zu bilden. Watergate.tv berichtete.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

13 Kommentare zu "Umfrage: Werden die Grünen bald zur Volkspartei?"

  1. Jeder der grünt wählt hat nichts dazu gelernt. Grün wählen, heißt Natur zerstören und viel Geld in die eigene Tasche stecken. Die Partei der Grünen ist überflüssig wie ein Kropf. Was möchte so eine Partei als Volkspartei? Soetwas brauchen wir bestimmt nicht.Denkt mal darüber nach bevor ihr solche wählt.

  2. Traue nie einer Umfrage oder Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.

  3. Ich glaube davon KEIN einziges Wort !!!! Ich kenne viele Leute, davon wird kein einziger die Grünen wählen….Woher kommen dies Prozente ???? Ich weiß ja, wie Statistiken gefälscht werden, aber SO heftig ???? Vielleicht ist die Masse des Staatsvolkes wirklich schon so sehr verblödet, dass sie Gretel, Habeck, die Roth und das KGE anbeten ?????
    Wir sind verloren !!! Wer kann den Irrsinn noch stoppen ????

  4. Die Grünen „Volkspartei“? Habeck Bundeskanzler?
    Schlimmstenfalls wäre das ein Grund für Suicid!
    Aber mal Spaß beiseite.
    Wo bleibt eigentlich der Riesen-Entenschwarm, der diese „Grünen“ ultimativ und endgültig zuschei**t!?

  5. Frank Jäckel | 3. April 2019 um 9:05 | Antworten

    Die Grünen waren u werden nie eine Volkspartei, da auf Grund mangelnder Intelligenz u Egoismen die tatsächlichen Intressen des Volkes nicht berücksichtigt werden, wer die Grünen wählt, hat nichts von dem verstanden was wichtig u notwendig ist um unser Land vor dem Untergang zu bewahren, weder sind noch waren wir jemals die Bösen ,zu dem uns die Alliierten und ihre Märchen gemacht haben !

  6. Anneli Treibig | 3. April 2019 um 9:07 | Antworten

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die grüne Partei sich so weit hinaus lehnt, oder das Volk sich diese Zusammensetzung von Mitglieder gefallen lässt. Vielleicht sind manche Menschen in dieser Partei eben in dem falschen Kreis. Aber solche Mitglieder sollten absolut keine Rechte bekommen Deutschland zu regieren. Hier fehlen die wirkliche Verantwortungen und die Kompetenz, die unser Land braucht!

  7. Klaus-Peter Stimpel | 3. April 2019 um 11:24 | Antworten

    Niemals erreichen die Grünen 38%!!! Lächerlich! Sogar bei den Umfragen wird gefälscht! Schlimm!
    Hoffe nur im Mai, das die sogenannten Volksparteien einen vorm Bug bekommen!!

  8. eine Grün-Schwarze Junta in Regierungsverantwortung? Warum eigentlich nicht. Zur Spontanheilung hilft gelegentlich die Methode der paradoxen Intervention.
    flyer

  9. Albrecht Ziegler | 3. April 2019 um 14:05 | Antworten

    Ich bin 1972 in die Partei der CDU eingetreten. Damals wollte ich etwas gegen den Sozialismus einschreiten. Die CDU war 1972 noch rechts eingestellt. Sollte AKK tatsächlich mit den „Grünen“ koalieren, so fühle ich mich verkauft. Die CDU hat in den Jahren neiner Mitgliedschaft eine starke Wendung nach „LINKS“ vollführt. Wo bleiben unsere rechten Freunde? Aber die werden nur verteufelt!!

  10. An Habnix, : Das ist doch der Wahlausgang durch Wahlfälschung.

  11. reiner tiroch | 3. April 2019 um 19:58 | Antworten

    Die Merkel und der Soros favorisieren die Grünen, geben denen 25% vor weil wir die im Mai so Wählen,gell,und die Medien bringen das artig und pausenlos mit 25%. Ich sage wer das behauptet ist eine blöde Sau!

  12. Bernhard Daenicke | 3. April 2019 um 22:36 | Antworten

    Grüne? Diese Partei ist prinzipienlos und steht für Verrat am Wähler, wie SPD und CDU/CSU versprechen viel und halten nichts, das richtige Instrument zur Bürgertäuschung. Vermutlich ist die Partei schon so unterwandert, dass sie für die Eliten keine Gefahr mehr darstellt und ihnen bedingungslos dient? Der Grund weshalb sie hofiert werden. Die Grünen haben sich in der Regierungsbeteiligung (Schröder/Fischer) zu einem völkerrechtswidrigen Interventionskrieg gegen Serbien missbrauchen lassen. Einen Krieg mit Lügen vom Zaun gebrochen. Die Menschen leiden und sterben bis heute an den Folgen des Einsatzes von Uranmunition durch die Verbündeten in der Nato. Die Stellungnahme der Grünen heute dazu habe ich durch Anfragen zu erfahren versucht und musste feststellen, dass sie das Thema bis heute nicht aufgearbeitet haben. Für mich bedeutet es, das man vor einem Verrat dieser Partei an seinen Wählern nicht sicher sein kann.

  13. Alle Politiker mit Höhenrausch dürfen zusammen brachial abstürzen und von mir aus bei 4,9% aufschlagen wo sie hingehören, gell?

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*