Umweltbundesamt lehnt sauberen synthetischen Diesel ab

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Fakemessungen

Medienberichten zufolge könnte ein aus Abfall hergestellter Biodiesel die CO2-Bilanz eines Dieselmotors deutlich verbessern und wird bei Bosch in der Praxis getestet. Die „Stuttgarter Zeitung“ berichtete jedoch, dass das Umweltbundesamt die Markteinführung verhindert. Nach Angaben des Autozulieferers Bosch wird ein synthetischer Kraftstoff aus Rest- und Abfallstoffen sowie Altspeiseölen und Fettresten hergestellt.

Dieser Kraftstoff könnte zu 100% regenerativ hergestellt werden, also ohne die Raffinierung von Rohöl wie bei normalem Kraftstoff. Bei der Verbrennung entstehe zwar noch CO2, so Bosch, doch durch die Wiederverwertung von Abfällen und Reststoffen, die ja nicht mehr extra produziert werden müssten, sei die gesamte Klimabilanz eines mit diesem synthetischen Diesel betankten Autos um 65 Prozent reduzierbar.

In vielen EU-Ländern darf alternativer Diesel-Kraftstoff verkauft werden. Er könnte in Deutschland die CO2-Bilanz verbessern, an der es der Bundesregierung und den Grünen ja angeblich so gelegen ist. In Deutschland wird dies aber blockiert. Der Verdacht liegt nahe, dass die Elektro-Strategie der Merkel-Regierung (und den Grünen) nicht „gestört“ werden soll. Damit dürfte einmal mehr überdeutlich geworden sein, dass es der Merkel.

Wie bereits mehrfach erläutert, sind E-Autos alles andere als umweltfreundlich. Sie benötigen zudem ebenfalls Strom, also stoßen indirekt auch CO2 aus, denn noch wird Strom hauptsächlich durch Kohlekraftwerke produziert. Hinter dem Vorhaben der Elektrifizierung der Merkel-Regierung stehen mächtige Lobby-Interessen, die E-Autos verkaufen wollen. Ganz nebenbei verdient sich die Merkel-Regierung an den Steuern, die auf CO2 erhoben werden, dumm und dusselig.

Nach Angaben der „Stuttgarter Zeitung“ verweigerte die Bundesbehörde (Umweltbundesamt) die Zulassung der synthetischen Dieselkraftstoffe, weil „mit Elektrofahrzeugen bereits Alternativen für Diesel-PKW zur Verfügung stünden.“ Außerdem könne man in Berlin nicht ausschließen, dass zur Herstellung Palmöl verwendet wird. Dies könne man jedoch vonseiten Boschs kontrollieren, sagte ein Unternehmenssprecher: „Der Einsatz von regenerativen und synthetischen Kraftstoffen kann einen großen Beitrag leisten, die Erderwärmung zu begrenzen. Ihre Verwendung wirkt ökologisch wesentlich schneller als die komplette Erneuerung von Fahrzeugen und Infrastruktur – denn bestehende Tankstellen lassen sich weiter nutzen.“

Doch daran hat man in Berlin offensichtlich kein Interesse. Trotz unzähliger technischer Herausforderungen und dem mehr als fraglichen Nutzen für die Umwelt, ist der Beschluss, die Mobilität um jeden Preis zu elektrifizieren, unumstößlich. Es ist unfassbar, dass ein ganzer Wirtschaftszweig, der das Rückgrat der deutschen Industrie ist, durch eine gigantische Lüge zerstört wird. Und die Autobauer und Zulieferer, die keine anderen Möglichkeiten haben, als sich den neuen gesetzlichen Anforderungen zu unterwerfen, vollbringen nahezu „Wunder“, um diesen gerecht zu werden. Doch bei Merkel und Co. haben sie damit kein Glück. Es muss das E-Auto her, koste es, was es wolle. Ideologische Grabenkämpfe, die einen tieferen Grund haben – lesen Sie hier mehr…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

17 Kommentare zu "Umweltbundesamt lehnt sauberen synthetischen Diesel ab"

  1. So eine dumme Reaktion auf eine an sich gute Sache hab ich nicht mal Merkel zugetraut…Ich hab mich geirrt!!

  2. Abwählen,sofort.2022 ist es zu spät.Wir werden von A bis Z betrogen.Wo bleiben denn da unsere lieben Grünen mit Protesten?Eine Vera….. auf der ganzen Linie.Angefangen bei der Energiepolitik bis hin zur Almosenverteilung bei der Versicherungsleistung Rente.Arm,kein Auto mehr,Flaschen sammeln,falls es noch welche gibt,teure Miete,da bleibt einem nur noch der Omastrich.Danke.

  3. Franz Josef Kostinek | 11. November 2019 um 9:49 | Antworten

    Ja nicht an der politisch gemeinten Strategie kratzen. Es könnte ja dem Bürger nützlich sein. Deshalb Neuwahlen.

    • Hier gibt’s nichts zu Wählen. Die Parteien haben Deutschland unter sich aufgeteilt und
      vereinahmt.Sie haben eine Parteiendiktatur geschaffen unter dem Deckmantel einer
      parlamentarischen Demokratie. Die Täuschung funktioniert bei den meisten bestens.
      Schminkt euch demokratische Wahlen ab.

  4. Hört mal der Präsidentin des Umweltbundesamtes zu, da fällt Ihr vom Glauben ab. Geht mal auf die Homepage des Amtes, Ihr denkt sind das die Grünen !

  5. Da haben wohl EINIGE!!! bereits fette Zahlungen der E-Mobil-Lobbyisten erhalten und sind deshalb an keiner Alternative interessiert, welche den E-Akku-Schwindel stören.

  6. müllvermeidung ist der erste weg unsere umwelt zu retten.
    was nützen uns die gauzen nichtentsorgbaren giftstoffe die in usere nahrung und umwelt gebracht werden
    wir brauchen keine co2 reduzierung .
    wir brauchen wider saubere sauerstoffreiche luft.
    ist nur möglich mit co2 und pflanzen
    kommt zur verfassunggebenden versammlung deutschland
    mfg.franz

  7. Deutscher Wissenschaftler: CO2 hat vernachlässigbaren Einfluss auf das Klima – Hohe Kosten, keine Wirkung.

    https://sciencefiles.org/2019/07/18/deutscher-wissenschaftler-co2-hat-vernachlassigbaren-einfluss-auf-das-klima/

    >Das Rezept, um Bürger zu schröpfen, in aller Kürze:

    >Eine Gefahr erfinden, mit der man Bürger erschrecken kann.

    >Die Gefahr zu einem apokalyptischen Inferno ausarbeiten.

    >Gruppen von leicht Erregbaren, die auf der Suche nach einem Lebenssinn sind, für den Kampf gegen das apokalyptische Inferno mobilisieren.

    >Opportunisten rekrutieren, die alles unterstützen, wenn es ihnen einen finanziellen Nutzen bring (etliche davon werden sich auch von alleine einstellen).

    >Medien und andere Informationskanäle mit (erfundenen) Schreckensberichten fluten, um die Nähe des Endes zu verdeutlichen.

    >Steuern einführen, um das Ende abzuwenden, das sich regelmäßig und zur Freue aller Naiven unter den Beteiligten durch Steuern auch tatsächlich insofern abwenden lässt, als das Katastrophenthema dann, wenn sein eigentlicher Zweck, Bürger zu schröpfen, umgesetzt ist, aus den Medien verschwindet.

    >Als flankierende Maßnahme zur Erfindung neuer Steuern bürgerliche Freiheiten beseitigen, um den erfundenen Ernst der Lage auszunutzen und Kontrolle durchzusetzen….ALLES LESEN !!

  8. Fass ohne Boden: Regierung verprasst weitere Steuermilliarden für E-Autos

    https://www.compact-online.de/fass-ohne-boden-regierung-verprasst-weitere-steuermilliarden-fuer-e-autos/

    Der in dieser Woche abgehaltene Autogipfel im Berliner Kanzleramt hat die verheerenden Weichenstellungen, die die Politik derzeit für die Industrie trifft, nochmals vertieft. Es wurden milliardenschwere Anreize für den Kauf von E-Autos beschlossen, weil die Bundesregierung offensichtlich weiterhin die Auffassung vertritt, dass es trotz Wirtschaftskrise ratsam ist, das Geld der Steuerzahler mit vollen Händen aus dem Fenster zu werfen

    Kein Geld für die Erhaltung des Verbrennungsmotors

    Der politischen Klasse scheint es aber nicht die geringsten Probleme zu bereiten, die Bürger nun massenhaft in ein derartig unausgereiftes System zu treiben.

    Kein Thema war auf dem Autogipfel natürlich die Entwicklung synthetischer Kraftstoffe, obwohl diese die Möglichkeit böte, die Produktion von Verbrennungsmotoren mitsamt ihrer in Deutschland bestehenden tiefen Wertschöpfungsketten und Hunderttausenden von Arbeitsplätzen zu erhalten, doch das ist leider kein Thema für die Bundesregierung und die Ministerpräsidenten der Länder….ALLES LESEN !!

  9. Reichsdeutscher sagt | 11. November 2019 um 11:15 | Antworten

    Franz Johannes hat die Meinung diese Groko – Company arbeitet immer schneller unser Land und unsere Heimat gerade jetzt und dies mit Überschallgeschwindigkeit an die Mauer zu fahren.
    Da ja die Auftraggeber der Treuhand und die Verwalter den Treugeber Folge leiste zu erbringen haben um die Pläne der Hooton , Morgentau und Kaufmannpläne erfolgreich zu Ende zu bringen.
    Da es in der BRVD der Bananenrepublik seit langem schon Insider bekannter weise das Wisssen vorliegt, dass es hier keine Ämter , Behörten sondern nur noch Firmen der Alliierten gibt siehe auf http://www.d&bupik oder http://www.sic Bezeichnung oder auf http://www.wikipedia D_U_N_S Nummern oder auch http://www.ucc Handelsverträge der USA.
    Bester Aufklärer und wahre Opposition ist und bleibt http://www.staatenlos.info und dies sage ich als überzeugter Patriot und freiheitsliebender Mensch.
    GEHHHHHHHHHHHABTTTTT EEEEEEUCCCCCCCHHHHHHH WWWWWWWWWWWWWOOOOHHHHHHHHHHHHHLLLLLLL !!!!!!!!!

  10. Wunderschön …..
    Das ist der beste und deutlichste Beweis, dass es den Idioten nicht um die Umwelt und das Klima geht. Es geht einzig und alleine um den Verdienst der Lobbyisten und der unfähigen Regierungs“eliten“.

  11. Ohne CO2 wachsen keine Pflanzen bzw. damit weniger Nahrung. Der CO2-Gehalt unserer Atmosphäre ist ohnehin auf einem sehr tiefen Level im Vergleich zu vergangener Erdenzeiten, wo der CO2 – Gehalt unserer Erde weit mehr als 20 mal höher als heute lag. Es ist vielmehr notwendig, Umweltvergiftungen und Umweltbelastungen sehr stark zu reduzieren, damit unsere Umwelt wieder ins Lot kommt. CO2-Reduzierung ist der falsche Ansatz und beeinträchtigt in unverantwortlicher Weise die „Fruchtbarkeit“ unserer Erde. Zudem wird der CO2-Gehalt der Atmosphäre ständig durch die Weltmeere ausgeglichen, in denen Unmengen von CO2 gelöst sind. In diesem Sinne ersetzen die Weltmeere stets das „eingesparte“ CO2 und machen die geplante CO2-Verhinderung zu einer sehr kostspieligen und unnötigen Liebhaberei ohne erkennbare Folgen !!! Kompetente Biologen und andere ehrliche „Wissen“schaftler erklären gern immer wieder die Zusammenhänge !!! Nur der richtige Umgang mit „Wissen“ macht uns schlau !!!

  12. Man kann es nur immer wieder fragen: Wann wird diese komplette Politik-Sippschaft wegen Ihrer Machenschaften aus dem Land geworfen??? Dieses elende Dreckspack. Denen ist die Umwelt und alles andere doch völlig scheissegal!

  13. Wenn Regierungen trotz besserem Wissen an ihrem falschen Weg festhalten, dann muss Sie entweder zu einer Änderung derselben oder zum Rücktritt gezwungen werde. Notfalls mit Druck von der Strasse. Regierungen die offensichtlich staatszerstörerisch agieren und die Üffentlichkeit mit Lügen manipulieren, mussen notfalls auch mit „Nachdruck“ von der Strasse davongejagt werden. Das wäre eine Notwehrmassnahme zum Wohle aller. Bis zur nächsten Wahl warten würde nur noch mehr Schaden bedeuten.
    Ausreichend Gelbe Westen wärn da, schliesslich führt die jeder Autofahrer mit sich.

  14. Die Klimalüge wird immer gigantischer!!!

  15. Wie sagte schon Berthold Brecht? „Wer die Wahrheit nicht kennt, ist ein Dummkopf – wer die Wahrheit kennt und trotzdem lügt, ist ein Verbrecher“.

  16. WO WARD IHR GELBWESTEN AM 9. NOVEMBER ALLE!!!????
    NICHT AM BERLINER STADTSCHLOSS!!!!!!!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*