UNFASSBAR: 58 von 60 (positiven) Testergebnissen – „Kaum Auswirkungen“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 3,67 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(60)

In einem Augsburger Testlabor waren unglaubliche 58 von 60 Testergebnissen fälschlicherweise als „positiv“ deklariert worden. Dies hat teils für größeres Aufsehen gesorgt. Nun meldete die Stadtverwaltung in Augsburg – pflichtgemäß (?) -, dass die Stadt Augsburg 31 Fälle habe. Dies aber ändere kaum etwas am 7-Tage-Inzidenz-Wert. Kaum zu glauben, dass dies die einzige Konsequenz sein soll. Immerhin liefern solche Zahlen die Grundlage für all das, was wir jetzt erleben: Den Lockdown im ganzen Land ab dem 2. November. Der wird als „Teil-Lockdown“ bezeichnet – praktisch aber steht die Republik weitgehend still. Die ganze Story.

„Es dürfte wohl kaum das einzige Labor sein, welches massenhaft falsche Corona-Test geliefert hat. Doch bei diesem Labor ist der „Fehler“ nun aufgeflogen. In einem Labor aus Augsburg war eine „größere“ Zahl von Corona-Tests falsch positiv, viele Menschen könnten daher falsche Ergebnisse erhalten haben – Menschen, die aufgrund dieser „Diagnose“ in Quarantäne mussten oder sich große Sorgen um ihre Gesundheit machten. Denn viele Menschen glauben entgegen der Aufklärung von einer immer größeren Zahl von Ärzten und Medizinern noch immer, dass wir noch eine Pandemie haben und dass dieses Virus gefährlich sei.

Das Augsburger Labor MVZ ist ein großer Anbieter von Labordienstleistungen. Nach einem Bericht der „Augsburger Allgemeinen“ soll das Labor zahlreiche Corona-PCR-Tests falsch-positive Ergebnisse hervorgebracht haben. Die Tests sind aber nur deshalb aufgefallen, weil eine Klinik im oberbayerischen Taufkirchen eine starke Häufung von positiven Fällen nicht erklären konnte. Die Klinik hatte deshalb die Patienten noch ein zweites Mal testen lassen. 58 von 60 Tests hätten sich als falsch entpuppt. Das sind 96,6 Prozent! Die falschen Testergebnisse dürften sich daher mutmaßlich auch auf die Augsburger Corona-Zahlen auswirken.

Die Geschäftsführerin des Labors erklärte den Fehler mit der Knappheit an Reagenzien. Es habe beim Hersteller einen Lieferengpass gegeben. Deshalb habe man auf ein anderes Nachweismittel zurückgreifen müssen, das offenbar „nicht kompatibel“ gewesen sei.

Nicht nur in Augsburg sind sogenannte „Testpannen“ aufgetreten. Auch Profi-Fußballer, die mehrmals wöchentlich getestet werden, berichten von unplausiblen Testergebnissen, die teilweise von Tag zu Tag schwanken. Die PCR-Tests geraten immer mehr in massive Kritik. Die Test-Fehler dürften auch ein Faktor dafür sein, dass die Zahl der positiv Getesteten weiterhin steigt. Wie sich das Infektionsgeschehen im Vergleich etwa zum Frühjahr tatsächlich darstellt, ist der Kritik nach gar nicht absehbar. Es deutet sich jedoch an, dass die Lage weitaus stärker von einem schweren Fehler belastet wird als angenommen.

Laut einem Bericht des österreichischen Nachrichtenportals „Wochenblick“ hat der ehemalige Forschungsleiter von Pfizer, Dr. Mike Yeadon, eine interessante Aussage zu der Wirksamkeit von PCR-Tests gemacht. Er sagte, 90% der „Infizierten“ seien „falsch-positiv“ getestet. Yeadon war Forschungsleiter und Vizepräsident des Pharmakonzerns Pfizer. In einem Radiointerview bezeichnete er 90% der positiven PCR-Tests als „falsch-positiv“. Daher gebe es keine „wissenschaftliche Grundlage“ dafür, dass eine zweite Welle eintreten oder bereits da sein würde. Vielmehr würden sich die Regierungen auf die positiv-getesteten Fälle konzentrieren, wobei ihnen aber sehr wohl bewusst sei, dass die PCR-Test keine Aussagekraft hätten, so der Forscher. Mit den 90% „Falsch-Positiven“ würde eine „zweite Welle künstlich herbeigetestet“, so Yeadon. Die Regierungspolitik, Wirtschaftspolitik und die Einschränkung der bürgerlichen Freiheiten würden „möglicherweise auf vollständig gefälschten Daten zum Coronavirus beruhen“.

Worauf begründet sich also der zweite Lockdown, der ab dem 2. November stattfinden soll?

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

8 Kommentare zu "UNFASSBAR: 58 von 60 (positiven) Testergebnissen – „Kaum Auswirkungen“"

  1. Man sollte mal die IQ Tests bei Politikern vermehrt durchführen. Dann erhielt man mit großer Wahrscheinlichkeit das Ergebnis das dort die Idioten sich sammeln.

  2. Der Konzern Pfizer ist auch jener Konzern, der die Entdeckung des „Urzeitcodes“ in der Versenkung verschwinden ließ. Eine Ärztin hat von einigen Wochen erzählt, daß chinesische PCR-Test-Hersteller gefragt hätten, wieviele Negative und Positive die Tests produzieren sollen. Im Augenschein, wie China selbst mit dem Thema Corona umgeht und welche Mächte im Hintergrund aktiv unsere ganze globale Zivilisation umgestalten wollen, gehe ich bei Corona von einem ernsten, kriegsgetriebenen kommunistischen Komplott gegen die westliche Welt aus. Nicht nur von China, die KPCh ist auch nur ein Baustein, die steuernden Kräfte sind transnational.

  3. Apropos : Der PCR-Test reagiert doch überhaupt nicht auf den Virus, sondern nur auf Nukleinsäuren …

    „Der PCR-Test zeigt nur die Nukleinsäuren an, nicht das Virus, er kann keine Infektion nachweisen. Der PCR-Test kann nicht nachweisen, ob das Virus replikationsfähig ist, sich in dem Wirt tatsächlich vermehrt und ob der Mensch damit ursächlich krank wird. Wenn beim PCR-Test auf der Oberfläche des Abstrichs diese Virus RNA ist, heißt das noch nicht, daß es in den Zellen drin ist und ob eine intakte vermehrungsfähige Viruslast vorhanden ist.“

    Frau Prof. Dr. Ulrike Kämmerer, Virologin und Immunologin, Universität Würzburg

  4. Die Covid-19-Pandemie in Frankfurt am Main: Was sagen die Daten?
    Ausgabe 10/2020
    Hessisches Ärzteblatt
    Ausgabe 10/2020
    25.09.2020 Mensch und Gesundheit

    Prof. Dr. med. Ursel Heudorf, Prof. Dr. med. René Gottschalk

    Meldezahlen: Nach einer Phase sehr vieler Erkrankungen im April 2020 nahm die Zahl der Meldungen rasch ab und blieb von Mai bis Ende Juli stabil niedrig. Einzelne höhere Zahlen an bestimmten Tagen waren auf Testungen im Zusammenhang mit Ausbrüchen in einer Kirchengemeinde respektive in Unterkünften für Geflüchtete zurückzuführen.

    Hospitalisierungund schwere Krankheitsverläufe: Immer weniger Covid- 19-Infizierte müssen in ein Krankenhaus aufgenommen werden (Abb. 2) – dies trotz der Zunahme gemeldeter Fälle im August;

    Todesfälle: Die Zahl und der Anteil der an „bzw. mit“ Covid-19-Verstorbenen nahm ab und stieg auch mit Zunahme der Meldungen im August nicht an.

    Schulen und Kitas: Es gibt keine Hinweise, dass die schrittweise Wiedereröffnung der Schulen zu einer erkennbaren Zunahme an Infektionen bei Kindern und Schulpersonal geführt hat – obwohl wegen Ängsten und Sorgen von Schulgemeinden viele Tests vorgenommen wurden.

    Krankenhaus-Belastung: Mittels Interdisziplinären Versorgungsnachweises (IVENA) [1] können die Rettungstransporte und Aufnahmen in Krankenhäuser in Echtzeit dokumentiert werden; die Krankenhäuser haben die Möglichkeit, bei Überlastung einzelne Bereiche für eine gewisse Zeit abzumelden. Der Vergleich des ersten Halbjahres 2020 mit den ersten Halbjahren der vorangegangenen Jahre zeigt keine auffälligen Abmeldungen des Bereichs Innere Medizin

    Mortalität: Die Sterbestatistik (tägliche Sterbefälle) zeigt im ersten Halbjahr 2020 keine Auffälligkeiten

    Auch in der Hoch-Risikogruppe der Altenpflegeheimbewohner ist im Jahr 2020 keine auffällige Sterblichkeit zu erkennen

    — Der Artikel, den man leicht mit der Überschrift googlen kann, ist eine Offenbarung und bestätigt das, was sich so Stück für Stück übers Jahr zusammengetragen hat.

    Corona ist nur Kulisse, Dodge City mit Marshall Matt Dillon, Festus Haggen und Kitty.

  5. Es freut mich riesig, das ausgerechnet der Söder bei den PCR-Tests aus Glatteiis ging. Das ist doch der Lacher und zeigt den anderen Staaten, wie dämlich das in Deutschland läuft. Ich könnte kotzen, wenn ich diese Volksvertreter und „Experten der Regierung“ höre. Wann wachen endlich die Deutschen Schafe auf.

  6. Walter Gerhartz | 6. November 2020 um 12:50 | Antworten

    Grüne fordern: Corona-Widerstand soll als politische Kriminalität eingestuft werden

    https://www.journalistenwatch.com/2020/11/06/gruene-corona-widerstand/

    Die Grünen lassen ihre Maske fallen – nicht im Wortsinne versteht sich, sondern was ihre wahren politischen Absichten betrifft: Die Partei, deren Pioniere vor 40 Jahren Steine auf Polizisten warfen und die Autoritäten herausforderten, sind heute die bevormundendste, staatshörigste, autoritärste Partei überhaupt – und streng für Law and Order.

    Natürlich nur, solange es gegen ihre weltanschaulichen Gegenspieler geht: Jetzt wollen sie sogar Straftaten von „Corona-Skeptikern“ als eigene Erscheinungsform „politischer Kriminalität“ einstufen. …ALLES LESEN

    Galster kommentiert

    Auch die Grünen, genau wie CDU, SPD gehören zu WHO-KOMPLOTT und es gibt Bilder den Zusammentreffens von Annalene Baerbock mit Soros und auch Ktarina Barley !

    DAS SAGT DOCH ALLES !!

    https://www.google.com/url?sa=i&url=https%3A%2F%2Ftwitter.com%2Fsarrenoire%2Fstatus%2F1264909125588262914&psig=AOvVaw1sSUY-A0d81sMHi_689WpR&ust=1604749351382000&source=images&cd=vfe&ved=0CAIQjRxqFwoTCPj15bfr7ewCFQAAAAAdAAAAABAR

  7. Walter Gerhartz | 8. November 2020 um 10:35 | Antworten

    Eilige Mitteilung von Beate Bahner (Anwälte für Aufklärung)

    ALLE MASSNAHMEN DER REGIERUNG ILLEGAL & STRAFBAR !

    DER LOCKDOWN IST RECHTSWIDRIG & BEISPIELLOS – ER IST GROB VERFASSUNGSWIDRIG – WICHTIGE DATEN WERDEN VERSCHWIEGEN & MIT PANIKMACHE GEARBEITET – DER PCR-TEST IST UNGEEIGNET
    und, und, und …..UNBEDINGT ANHÖREN !!

    https://www.youtube.com/watch?v=6Y67uTHL6Jk

    BITTE AUCH DEN OFFENEN BRIEF LESEN => https://afa.zone/wp-content/uploads/2020/11/Offener-Brief-AfA.pdf

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*