UNFASSBAR: Bus-Attentat in Moskau? Vier Tote, Verletzte, Polizei beruhigt

Bedrohungen-Katastrophen-1

In Moskau ist es am Montag zu einem Unglücksfall gekommen. Wer dieses(!) Video sieht (Link am Ende des Beitrags), der wird von einem Anschlag ausgehen müssen. Die Polizei aber wiegelt ab. Entweder es sei zu einem technischen Versagen gekommen oder es habe einen Fahrfehler gegeben. Seltsam, meint Watergate.TV.

Die Theorie der Polizei

Am Ende finden Sie den Link zu einem Video. Nehmen wir zunächst die beiden Erklärungsversuche, die so gar nicht zu einander passen. Hat es ein technisches Versehen gegeben? Zum Beispiel wird ein Bremsdefekt als Ursache angegeben. Dann würde der Bus einfach weiterfahren, steht zu vermuten. Wer das Video sieht, registriert, wie der Bus relativ langsam zwischen Fahrzeugen hindurch manövriert und dann sogar nach links einschlägt. Direkt die Treppen hinunter. Zumindest hat es Lenkbewegungen gegeben, die ausgesprochen zielorientiert aussehen.

Die zweite Erklärung ist fast noch abstruser. Ein Fahrfehler. Kunstvoll schiebt sich der Bus zwischen Fahrzeugen hindurch. Dann biegt er nach links ab, um die Treppe hinunterzufahren. Wenn der Fahrer eingegriffen hat, dann nicht fehlerhaft, sondern sehr gezielt und mit voller Trefferwirkung. Selbst, wenn beide Erklärungen zusammen herhalten sollen, reicht dies nicht. Der Weg zwischen Fahrzeugen hindurch wäre vielleicht noch mit Bremsversagen zu erklären. Dass ein Fahrer dann links einschlägt, um Treppen hinunterzufahren, während die Bremsen nicht funktionieren, ist ausgesprochen unplausibel.

Noch dazu gab der Fahrer wohl an, der Bus habe sich sozusagen von selbst in Bewegung gesetzt. Zählen wir zusammen: Der Bus setzt sich in Bewegung, fährt unglücklich und nicht bremsbar zwischen mehreren Fahrzeugen hindurch und biegt, nachdem er das geschafft hat, nach links ein, um Treppen hinunterzufahren.

Warum hat sich noch niemand bekannt?

Es fällt der Polizei natürlich leicht, solche Theorien aufzustellen, wenn sich niemand dazu bekennt. Nun lebt der Fahrer noch. Insofern wäre es überraschend, würde sich jemand bekennen. Der Fahrer müsste mit einer lebenslangen Haft rechnen, statt wie vielleicht versprochen im Himmel bei zahlreichen Jungfrauen zu landen. Er redet sich vielleicht heraus.

Die Polizei wiederum könnte ein Interesse daran haben: Warum sollte sich diese Form des Terrors in Russland vor den Augen der Staatsmacht abspielen dürfen? Die Wirkung eines Anschlags – sofern es einer gewesen wäre -, würde viel geringer sein als bei einem öffentlichkeitswirksam eingeräumten Terrorakt.

Natürlich sind diese Beiträge bislang reine Mutmaßung. Es ist allerdings zumindest der üblichen Lebenspraxis nach absurd davon auszugehen, dass diese Bustour (siehe Video im Link unten) zufällig ausgelöst wurde, an Bremsproblemen und an Fahrerversagen gleichzeitig liegt. Es sieht so aus, als sei hier noch ein wesentlich größeres Unglück den Umständen zum Opfer gefallen und mit vergleichsweise wenig Nebengeräuschen zu Ende gegangen.

Video in diesem Artikel: https://www.focus.de/panorama/welt/hintergrund-noch-voellig-unklar-bus-rast-in-moskau-u-bahn-treppe-hinunter-mindestens-vier-tote_id_8102592.html

Kommentar hinterlassen zu "UNFASSBAR: Bus-Attentat in Moskau? Vier Tote, Verletzte, Polizei beruhigt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*