UNFASSBAR: Die Geldspritze der EU für Von-der-Leyen-Klimaprojekte – und Sie haften

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(36)

Die deutsche Klimadiskussion sollte nach Meinung von Befürwortern weiter laufen. Die Maßnahmen reichen nicht, so die apokalyptische Vision. Doch schon jetzt sind die Grenzen der Belastbarkeit für Sie erreicht, auch wenn Sie dies vielleicht noch nicht wissen sollten. Denn schon liegen Pläne in der Schublade, EU-Geld für diesen Zweck einzusetzen. Da die EU selbst kein Geld verdient, sondern für die Finanzierung des Apparates und der politischen Projekte in den Steuertopf greifen muss, haften Sie direkt für diese Versprechen. Wie weit dies geht, zeigen die jüngsten Überlegungen etwa zu sogenannten „grünen Anleihen“. Im Endeffekt leihen sich auch hier Unternehmen Geld. Diese Unternehmen stehen jedoch für das „Gute“, den Klimaschutz. Lesen Sie unseren Bericht zu den Von-der-Leyen-Plänen bitte selbst.

Die EU-Institutionen „haften“ – Sie zahlen

„Die EZB in Frankfurt, die Europäische Investitionsbank in Luxemburg und die EU-Kommission in Brüssel verfolgen gemeinsam einen großen Plan, über dessen Risiken und Nebenwirkungen kein nationales Parlament je unterrichtet wurde. Die EU will das Weltklima retten – und zwar mit der Notenpresse, meint der Journalist Gabor Steingart.

Der Staat wolle nicht mehr nur länger der Schiedsrichter sein, sondern aktiv in der Wirtschaft mitspielen. Die neue EZB-Chefin Christine Lagarde und die neue EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen hätten u. a. zu diesem Zweck das „Spielfeld“ betreten, so Steingart. Der „geheime Durchbruch“ sei bereits geplant. In dem „Drehbuch“ zur Klimarettung mit den Mittel der Notenpresse heißt es:

Das EU-Parlament ruft den Klimanotstand aus, wie am vergangenen Donnerstag geschehen. Alles soll dem Ziel untergeordnet werden, die Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Passend dazu hat von der Leyen ihren „Green Deal“ vorgestellt, der 1 Billion Euro verschlingen soll: „Der Kontinent der industriellen Revolution soll dekarbonisiert werden, um Klimaneutralität zu erreichen.“

Das ausführende Organ wird die Europäische Investitionsbank in Luxemburg sein. Die staatliche Bank soll bis 2030 Öko-Projekte im Wert von einer Billion Euro konzipieren und finanzieren. Weitere finanzielle Unterstützung erhält von der Leyen von der EZB – Geld, direkt aus der Notenpresse. Die EZB soll im Rahmen ihrer Anleihekaufprogramme nun in grüne Aktien und Anleihen investieren.

Lagarde sieht darin keine Grenzverletzung oder Kompetenzüberschreitung durch die EZB – darin ist sie sich mit ihrem Vorgänger Mario Draghi bereits einig: „Klimawandel und Umweltschutz sollten für jede Institution im Mittelpunkt stehen“, sagte sie vor dem EU-Parlament. Die Vorbereitungen für eine neue Flutung der Eurozone mit billigem Geld sind bereits fortgeschritten. Die noch von Draghi angestoßene „strategische Überprüfung der EZB Politik“ läuft.

Lagarde kommentierte dies in einem Brief an die EU-Abgeordneten der Grünen folgendermaßen: „Das ist eine Gelegenheit darüber nachzudenken, wie Nachhaltigkeitsüberlegungen innerhalb unseres geldpolitischen Rahmens angegangen werden können.“

Die „grüne“ Wirtschaftslenkung wird zur politischen Doktrin erklärt. Gabor Steingart meint: „Ein dirigistischer Staat und eine kreditsüchtige Wirtschaft finden zueinander.“ Die Notenbank verlasse die Zuschauertribüne und werde Mitspieler in der ökologischen Umgestaltung. Sie gehe nahtlos von der Banken- zur Klimarettung über. Die Vision einer Planifikation nach dem französischen (Macrons) Modell werde Wirklichkeit. Das Hauptrisiko tragen wieder einmal die deutschen Steuerzahler, die freilich nichts davon ahnen. In der Bilanz der EZB haftet der deutsche Steuerzahler bereits mit 200 Milliarden Euro. Wie Sie haften, lesen Sie hier…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

9 Kommentare zu "UNFASSBAR: Die Geldspritze der EU für Von-der-Leyen-Klimaprojekte – und Sie haften"

  1. Wenn allein Deutschland oder das, was davon übrig geblieben ist, mit 1 Billion € an den unsinnigen Klimaprojekten beteiligt werden soll, entfallen auf jeden Bürger 125,000 €. Wie sollen diese Unsummen in den Jahren bis 2030 erarbeitet werden, ohne dass eine Inflation das Geld entwertet. Aber auch das reicht dann nicht für diesen Irrsinn.

  2. Dr.med. Franz Xaver SCHMID | 28. Dezember 2019 um 11:25 | Antworten

    Es schälen sich immer mehr die Konturen heraus, was man mit Ende-Deutschland vorhat: Man transformiert dieses Land in eine riesige Werkstätte für die hochrentable Kapitalverwertung (dazu die Masseneinwanderung, wobei die Immigranten eine Art Sklavenstatus bekommen werden). Dazu eignen sich die bestehenden hochentwickelten Industriestrukturen und das noch bestehende Entwicklungspotenzial in Deutschland. Die Klima-Ideologie hat dabei die Aufgabe, vor den Massen die dramatischen Änderungen der Zukunft, den massiven Kapitaleinsatz und die Unterdrückung und Ausbeutung der Massen zu begründen bzw. mit den Machtmitteln des Staates durchzusetzen. Es handelt sich um das bei weitem größte Umwälzungsprojekt der Geschichte, ausgedacht von einem kleinen Zirkel der Öffentlichkeit verborgener Leute. Dieses Projekt wird zudem mit einer derartigen revolutionären Beschleunigung durchgeführt, dass die Widerstandskräfte der Bevölkerung, die sich mit Sicherheit regen werden, zu spät kommen. ORWELLs 1984 war ein „Kaffeekränzchen“ im Vergleich zu dem, was jetzt entsteht.

  3. Reichsdeutscher sagt | 28. Dezember 2019 um 12:04 | Antworten

    Morgen Horst
    Wie kommst t du denn auf die Summe von nur 125 000 E pro Person das Wort Bürger ist nicht im Grundgesetz oder sonst wo zu finden,
    Das Personal – Sklave oder die Bezeichnung Bewohner in Wohnhaft ebenfalls wird von der NEW – Bananenrepublik BRVD von der Bevölkerung gesprochen.
    Außerdem ist der sogenannte Bürger kommt von Burg ein http://www.staatenlos.info PERSONALAUSWEIS von Adolf Hitler von 1935 früher wurde dieser in der K und K Personenausweis bezeichnet.
    Fakt ist wenn die sogenannte BRVD ein Staat ist kannst du mich als Weihnachtsmann rufen!!!!!!!!!!

  4. Reichsdeutscher sagt | 28. Dezember 2019 um 12:19 | Antworten

    Die Gesamtbelastung verursacht durch die Irrenanstalt der BRVD sind keine 2 Billionen E sondern meines Wissens im allem sind dies bei ca. 12 bis 115 Billionen E.
    Die Haftung betrifft die verblödete BRVD AGS und nicht Deutschland und betrifft mich als Reichsdeutschen auch nicht und ich muss gar nichts.
    Denn ihr Arschlöcher und Verwalter der Treuhänder der Treugeber SHIT VSA
    ihr könnnnnnnnnnnnnnnnt michhhhhhhhhhhhhhh alllllllllleeeeeeeeee ammmmmmmmmmm AAAAAARSCHEEEEEEEEEEE LLLLLLLLLLEEEEEEEEEEEEECCCCCCCKKKKKKKKKEEEEEEEN !!!!!!!!!!!!!!

  5. Ich bin wirklich mal gespannt wie lange die Passivität der Deutschen noch anhält. Denn genau das ist es mit was die Oberen gerade spielen. Die arbeiten schon die ganze Zeit an dem nächsten großen Wurf, nämlich sich eine Strategie auszudenken diese Passivität um jeden Preis aufrecht zu erhalten. Funktioniert bisher ja sehr gut. Wenn das gelingt, dann können sie uns nach Herzenslust in den Hintern fi****. All unsere größten Befürchtungen werden dann Alltag. Vollständige Abschaffung der Meinungsfreiheit, Bargeldverbot, komplette Abhängigkeit vom System, keinerlei Grundrechte mehr. Totale Abzocke und Bildung eines gnadenlosen Klassensystems. Totale Herrschaft des Kapitals. Eine Welt schlimmer als die nukleare Postapokalypse. Ich hoffe das das hasserfüllte, wütende Tier ,das Volk, in Form des frei denkenden Menschen endlich von den Ketten gelassen wird. Dann bleibt von dem ganzen psychopatischen Abschaum der uns schon lange beherrscht nichts mehr übrig.
    Das ist meine Neujahrsansprache!
    Erhebt euch! Frieden auf Erden wünsche ich allen klugen Menschen, aber erst nach der größten Ausmistaktion der Menschheitsgeschichte.

  6. Reichsdeutscher sagt | 28. Dezember 2019 um 16:07 | Antworten

    Umfrage wer sind die Rassisten hier in der Bananenrepublik BRVD
    Für mich sind alle hier von den Einheitsbreiparteien der BRVD die einzigen und wahren und größten Rassisten schuldig in allen Fällen :
    1. Durch Öffnung der Grenzen schuldig für Mord und Totschlag und Vergewaltigung von Raub und Diebstahl.
    2. Zerstörung der Infrastruktur
    3. Grenzöffnung und Überflutungen durch Invasoren
    4. Landeshochverrat bewusst betrieben durch BND , Verfassungsschutz mit Zusammenarbeit durch die CIA bei der Betriebsspionage.
    5. Steuerraub und Betrug mit Anweisung durch die USA mit Weiterleitung der Steuergelder nach den VSA
    6. Landeshochverrat und verkauf durch gesteuerte Vernichtung mit den MSM – Propaganda nach gerichteten Nachrichten
    7. . Zerstörung unserer Kultur unserer Heimat mit dem Ziel zur Zerstörung unserer Wissenschaften und die Verblödung zu einem IQ von unter 70 Prozent.
    8. Enteignungen unseres Hab und Gutes
    9. Einführung des Faschismus und Sozialismus zu gehirnlosen Massen zu Arbeitssklaven.
    Fahrt alle zur Höllllleeeeeeeeeeee iiiiiiihhhhrrrrrrrrrrr llinkennnnnnnnnnnnnn RAAAAAAAAAAAATEEEEEEEEEN !!!!!!!!!!!!

  7. 11. JANUAR 2020: BERLINER STADTSCHLOSS / LUSTGARTEN; 11:30 UHR!!!!!!!
    http://www.staatenlos.info – FÜR HEIMAT UND WELTFRIEDEN!!!!!!!
    GG, ART.139 / POTSDAMER ABKOMMEN ENDLICH UMSETZEN!!!!!!!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*