Union im freien Fall: Nur noch 26 Prozent

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(203)

Kanzlerin Merkel verliert weiter an Zustimmung. Innerparteilich wurde ihr die Quittung für ihre Politik am 25. September mit der Wahl von Ralph Brinkhaus zum CDU-Fraktionsvorsitzenden präsentiert. In aktuellen Umfrageergebnissen laut INSA stürzt die Union weiter ab. Die Deutsche Presseagentur veröffentlichte für die einstige Volkspartei desaströse Umfrageergebnisse. Demnach liegt die Union nur noch bei 26 Prozent.

Die AfD hat sich um einen halben Prozentpunkt verbessert und liegt jetzt mit 18,5 Prozent bei ihrem höchsten jemals im INSA-Meinungstrend gemessenen Wert. Die SPD liegt bei 16 Prozent, FDP bei 10 Prozent, Linke bei 11,5 Prozent und Grüne bei 14,5 Prozent. Union und SPD kommen zusammen nur noch auf 42 Prozent. Damit ist die Große Koalition weit von einer eigenen parlamentarischen Mehrheit entfernt. Die Union ist innerhalb von 38 Monaten von 43 auf 26 Prozent abgestürzt.

Die CDU ist innerhalb der letzten zwei Wochen um weitere drei Prozent abgerutscht, nach dem der „Fall Maaßen“ die Union schon hatte absacken lassen, als der Bevölkerung vor Augen geführt wurde, dass Merkel selbst einen Beamten der eigenen Partei opfert, weil er die Wahrheit sagte. Doch das Ende der Fahnenstange dürfte noch nicht erreicht sein. Das Merkel-Imperium bröckelt unaufhaltsam und reißt die Parteien CDU, CSU und SPD unaufhaltsam mit nach unten.

Denn bis vor wenigen Monaten war es für die Parteien CDU und CSU undenkbar, jemals unter dreißig Prozent zu fallen. Der zweite Höhepunkt des zusammenbrechenden Merkel-Imperiums war die Abwahl von Merkels CDU-Einpeitscher in der Bundestagsfraktion. Nach dreizehn Jahren wurde Kauder gegen den Willen der Kanzlerin abgewählt und gegen Ralph Brinkhaus, der keinerlei Lobby hat, ausgetauscht.

Doch Merkel will weiterregieren. Sie will sich im Dezember nochmals der Wahl zum CDU-Parteivorsitzenden stellen. Merkel deutete sogar an, dass sie sich auch noch eine fünfte Amtszeit als Kanzlerin, also bis 2025 vorstellen könne. Langsam begreifen die Deutschen, dass es höchste Zeit ist, die „ewige Kanzlerin“ von ihrem Thron zu stürzen. Es hat lange gedauert, bis Merkel endlich die Quittung für ihre desaströse Politik bekommt. Immer mehr Menschen erkennen nun doch, was für ein Spiel in Berlin seit Jahren gespielt wird.

Das Versagen von CDU/CSU und SPD heizt die Zustimmung für die AfD stetig an, die jetzt mit 18,5 Prozent ein neues Allzeithoch erreicht hat. Doch auch hier dürfte das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht sein. Jüngst sprach sich nun auch Parteichef Alexander Gauland über mögliche Bündnisse zwischen AfD und etablierten Parteien aus.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

19 Kommentare zu "Union im freien Fall: Nur noch 26 Prozent"

  1. Harald Schröder | 4. Oktober 2018 um 13:14 | Antworten

    Wer wird Angela Merkel beerben ?

    Wilde Spekulationen und immer neue Namen:
    Wie lange wird Angela Merkel sich noch als Chefin der Union halten können ? Wer könnte sie als Partei-Vorsitzender beerben? Immer neue Namen tauchen auf.
    ——-
    Wenn Claudia Roth, die Motzmaschine der grünen Moralbrigade, den Islam herbeischreit !

    Manchmal muss man auch mal die „Bild“ loben. Gerade in letzter Zeit ist zu beobachten, dass die Redakteure ihre Fähnchen in den etwas frischeren Wind, der von rechts kommt, halten.
    ——-
    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

  2. Merkel sollte bleiben. Sowieso wird diese Welt vom Mammon beherrscht. Warum sollten Politiker dann ausgetauscht werden? Das ergibt überhaupt keinen Sinn – http://mumu1.bplaced.net/mist.html

  3. HOFFENTLICH NIEMAND gehören alle weg

  4. https://www.youtube.com/watch?v=gk64heWsCjI

    Helmut Kohl: Freund, Feind, Parteifreund

    Alles klar?

    Ist eh alles nur Theater,
    die Partei der Nichtwähler macht 60% aus….oder?

  5. Hans-Dieter Brune | 4. Oktober 2018 um 18:59 | Antworten

    Koalition der AfD mit der CDU? Aber NUR OHNE Merkel!

  6. Sandra Markowitsch | 4. Oktober 2018 um 19:26 | Antworten

    Manchmal habe ich das Gefühl, die Ossis wissen und wir Wessis glauben. Die Ossis wissen, weil sie hinterfragen, immer und immer wieder und gehen auf die Straßen,tun was( der Erfolg kommt wenn die Wessis hoffentlich aufwachen).Wir Wessis glauben an das was uns politisch, kirchlich, usw. erzählt wird, wir glauben an das Gute und das muß ja nicht erkämpft werden, es ist ja bereits da. Und wir Wessis glauben an die Wahlen(korrekte Wahlen, ohne Manipulation),die werden`s schon richten. Bis dahin sollen sich mal die Anderen draußen in den Regen und in die Kälte stellen und fordern was wir auch wollen. Woher haben wir nur diese erlernte Hilflosigkeit. Wenn es um Bäume geht protestieren wir, ja auch für den Tierschutz oder gegen einen Bahnhof, aber wenn es um uns selber, den Nachbarn, die Kinder, unsere Gesellschaft geht, verkriechen wir uns wie Erdmännchen in unseren Löchern

  7. Die Presse läßt uns glauben, wir hätten jetzt die WAHL das Ruder herumzureißen und aus dem Strudel der der Vernichtung der deutschen Völker gilt heruas zu kommen. Wenn es jemals eine Wahl geben würde, etwas zu ändern, wäre eine solche Wahl gewisslich verboten. Das sagt man aber nicht, sondern läßt uns den ANSCHEIN einer Wahlmöglichkeit – die AfD. Aber auch das ist nur eine weitere UNVERANTWORTLICHE PARTEI, wie alle anderen. Erst wenn die Nichtwahlbeteiligung unter 50 % liegt, können uns die Alliierten nicht mehr ihre kriminelle Verwaltung der BUNDESREPUBLIK / GERMANY / BUND (NGO = [NAZI-] Nichtregierungsorganisation, angemeldet in Washington DC im „Staate“ DE-laware!) aufdrücken, sondern müssen uns endlich frei lassen und uns zugestehen, daß wir uns selbst „regieren“ wollen/können/müssen! Wer will denn eine UN, die sowas wie dieses raushaut: https://www.youtube.com/watch?v=OvgEgZ6g-wE ?????????????????????

    • ALLE Parteien sind kriminelle Vereinigungen. Die AfD ist natürlich auch eine kriminelle Vereinigung. Eigentlich dürfte es überhaupt keine Wahlbeteiligung geben. Man kann die Kreuze setzen, wo man will. ALLES Kriminalität in Vollendung

  8. Selbst wenn es keine 50% mehr sind glaube ich wird das schon so hingedreht als wenns ganz normale Wahlen wären.Ich glaube auch den Auszählungen nicht.

  9. Bernhard Anthony | 4. Oktober 2018 um 20:45 | Antworten

    Man muss einen Paradigmenwandel und eine Reanimierung eines alten aber guten Systems in erwägung ziehen um aus der Kriese zu kommen.
    Zuerst mal das mit den Nichtwählern in den Rathäusern werden die Briefwahlunterlagen von freiwilligen Wahlhälfern (meist in irgend einer der Altparteien Mitglieder sind ) ausgezählt aber was machen die wirklich dort? Ja ich denke sie basteln an ihrem Wunsch-Wahl-Ergebnisauftrag! Demokratie nach Griechisch-Römischen Vorbild sieht anders aus ! Das hier ist ein Schurkenstaat ! Lauter Betrüger sietzen auf festen Sesseln in der Politik auf Ämtern und in den Gerichten ! Denken Sie mal weiter ! Jede Regierung tauscht dann nach der Wahl auch die alten Pöstchen gegen die neuen aus…

  10. Unsere Demokratie ist in der Krise. Dieses System bringt Leute nach oben in politische und staatliche Führungspositionen, die den hohen Anforderungen, einen Staat erfolgreich zu führen, nicht gewachsen sind. In der freien Wirtschaft würde man in dieser Situation versuchen, ein leistungsfähoje „second line“ aufzubauen, die die Defizite der Führungsriege auffängt. Unsere politischen Führungskräfte haben meistens noch nicht einmal eine leistungsfähige Stabsstelle zur persönlichen Unterstützung. Leider werde ich mir die Riege der Nassgeregneten noch länger mit ansehen müssen, jeders Ziel, jeder Weg, jegliche Kompetenz wird bereits in ersten Anflügen zerredet und vernichtet. So könnte man noch nicht einmal eine mittlere Firma erfolgreich führen!

  11. Die Zerstörerin Deutschlands und Europas darf keine Minute mehr länger an den Hebeln der Macht bleiben. Entweder kann sie tatsächlich nichts oder ist im „Dienst“ von „Eliten“, die die Herrschaft über uns alle anstreben. Deutschland und den Deutschen „dient“ sie gar nicht. Im Gegenteil schadet sie uns allen so gut wie möglich und ist dabei, unser Volk mit einer mehr als tausendjährigen stolzen Geschichte auszurotten bzw. vergessen zu machen !!! So oder so – zum Teufel mit ihr und ihren langjährigen Mittätern !!!
    Die Frage nach einem Nachfolger ist angesichts dieser immensen Rauten – Straftaten und der noch weiter bestehenden Gefahr für uns alle zunächst zweitrangig.
    Nur ganz. ganz, ganz schnell weg mit ihr und es ist zu hoffen, dass die Justiz nicht weiter „schläft“ und sie als „Schwerverbrecherin“ und „Verräterin“ gegen die Interessen des eigenen Volkes umgehend scharf-richtet !!!

  12. Hey, ihr müsst eine ganz neue Regierung wählen, ihr seid es den Kindern schuldig,
    ich versuchte schon 1949 zu ändern, aber bis heute ist es mir nicht gelungen.ich vermute die sind alle angeleimt auf ihren Sitzen.Korrupt bis auf die Knochen. Sie haben ihr Regierungsrecht missbraucht.Die Geldströme sind alle in die verkehrte
    Richtung geflossen.Unser Volk hat man nur dazu benutzt um es zu verblenden.Die Flinten Uschi ist die Krönung von allem, tauglich als Ballettmädchen.Wie man mit Geld umgeht, hat sie wahrscheinlich vom Vater gelernt. Der kaufte 1990-1991 ein
    Emaillierwerk ( DDR ) für eine DM, bekam aber 15 000 000 Millionen dazu. So lässt es sich Leben. Es war die Zeit des Goldrausches. MfG

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*