US-Seuchenschutzbehörde korrigiert Covid-19-Zahlen: Nur rund 9.200 starben an Corona

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (13 votes, average: 4,15 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(13)

Einem Bericht der US-Nachrichtenplattform „Gateway Pundit“ zufolge hat das CDC, das „Centers for Desease Control and Prevention“ (die amerikanische Seuchenschutzbehörde), die Covid-19-Zahlen korrigiert. Dies geschah jedoch still und heimlich – in den großen Medien wurde offenbar nicht berichtet. Das CDC stellte jetzt fest, dass nur 9.210 Amerikaner tatsächlich an Covid-19 gestorben seien und nicht über 180.000, wie zuvor angegeben. Alle anderen Toten hätten verschiedene, schwere Krankheiten gehabt, an denen sie gestorben seien.

Damit wäreklargeworden, dass Dr. Fauci, der den Präsidenten offensichtlich falsch und in betrügerischer Weise „beraten“ hat, seine Empfehlungen für einen bundesweiten Lockdown auf Basis von rund 9.000 Todesfällen gegeben hat und damit indirekt für die „Abschaltung“ der gesamten amerikanischen Wirtschaft verantwortlich ist. Es ist daher nicht verwunderlich, dass das Justizministerium einen Klage gegen Fauci vorbereitet haben soll. Den Artikel dazu finden Sie unten.

Am 3. März hatte der Generaldirektor der WHO mit seiner fehlerhaften Erklärung für Panik gesorgt. Dr. Tedros Ghebreyesus sagte: „Während viele Menschen weltweit eine Immunität gegen saisonale Grippestämme aufgebaut haben, ist Covid-19 ein neues Virus, gegen das niemand immun ist. Das bedeutet, dass mehr Menschen anfällig für eine Ansteckung sind, und einige werden schwer daran erkranken. Weltweit sind 3,4 % der gemeldeten Covid-19-Fälle gestorben. Im Vergleich dazu tötet die saisonale Grippe im Allgemeinen etwa 1 % aller Infizierten.“

Diese Aussage löste jedoch weltweit eine Panik aus. Die Todesrate von 3,4 %, die der WHO-Direktor nannte, war falsch. Tatsächlich entwickelte sich Covid-19 wie eine saisonale Grippe und die Todesraten entsprechen auch der einer Grippe. Dennoch gehörten Dr. Fauci und Dr. Birx, beides Berater des US-Präsidenten, auch zu jenen, die übertrieben hohe Sterblichkeitsraten im Zusammenhang mit dem Coronavirus verbreiteten. Damit brachten sie Trump dazu, einen Lockdown verhängen zu lassen. Fauci und Birx sagten voraus, dass 2,2 Millionen Amerikaner sterben würden, wenn kein Lockdown verhängt werde.

Heute gibt es genug Belege dafür, dass Birx und Fauci offensichtlich gelogen haben. Das CDC korrigierte vergangene Woche stillschweigend die Corona-Zahlen und gab nun an, dass nur 6 % aller Todesfälle, die dem Corona-Virus angelastet wurden, tatsächlich für den Tod der „Corona-Toten“ verantwortlich waren. 94 % aller „Corona-Toten“ starben also nicht direkt an Corona, sondern an anderen, schweren Krankheiten. Nicht nur die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus ist verschwindend gering – das Virus sei dabei, von alleine zu verschwinden.

 

Comorbidities:

Table 3 shows the types of health conditions and contributing causes mentioned in conjunction with deaths involving coronavirus disease 2019 (COVID-19). For 6% of the deaths, COVID-19 was the only cause mentioned. For deaths with conditions or causes in addition to COVID-19, on average, there were 2.6 additional conditions or causes per death. The number of deaths with each condition or cause is shown for all deaths and by age groups.“

 

Link zu der Todesfallkorrekur des CDC:

https://www.cdc.gov/nchs/nvss/vsrr/covid_weekly/index.htm?fbclid=IwAR1qC9bXRTmggpniTBAvlzvAZ-wpZdAsCoFlRwiujGQy01DJlvTM6aOr4HQ

Lesen Sie dazu auch unsere beiden Beiträge über Dr. Fauci:

US-Justizministerium erstellt versiegelte Anklage gegen Dr. Fauci

Dr. Fauci wusste seit 2005 über Chloroquin Bescheid – Niemand hätte sterben müssen

Quelle:

https://www.thegatewaypundit.com/2020/08/shock-report-week-cdc-quietly-updated-covid-19-numbers-9210-americans-died-covid-19-alone-rest-serious-illnesses/

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

20 Kommentare zu "US-Seuchenschutzbehörde korrigiert Covid-19-Zahlen: Nur rund 9.200 starben an Corona"

  1. Was soll man dazu noch sagen? Trump wird mit allen Mitteln „bekämpft“, nur um ihn von der Bildfläche verschwinden zu lassen. Und bei uns? Hysterie auf allen Ebenen. Murksel sitzt es bis zu ihrem angeblichen Auscheiden aus und die mehrheitlich medial Verblödeten der Nichtregierungsorganisatioon BRD will nicht begreifen, was durch dieses frühere „Stasimädchen“ und dem hörigem Politpack an den Deutschen angerichtet wird. Ich bin wirklich gespannt, wann der große Crash stattfindet, denn es darf so nicht weitergehen.

    • Trump ist ein falscher Fuffziger. Der macht bei dem Ammenmärchen Corona genauso mit, obwohl sich schon beim ersten Augenschein aufdrängt, daß da was nicht stimmen kann.

      • Mir scheint, Sie haben die Strategie des amerikanischen Präsidenten, die für eine Art Politik zu machen charakteristisch ist, noch immer nicht verstanden. Nun denn, Sie sind mit Ihrem Unerständnis nicht alleine in dieser Welt. Das aber wird Mr. Trump wenig stören.

      • Nein, er macht nicht mit. Er hat ganz zu Anfang gesagt, dass das der größte Hoax der Geschichte ist und natürlich Recht damit.
        Aber da der Deep State den ganzen Coup sorgfältig vorbereitet und inszeniert hat, war sein Handlungsspielraum extrem eingeschränkt, davon abgesehen, dass die Bundesregierung in den USA in Gesundheitsfragen viel weniger zu sagen hat, als ihr denkt und als die Lügenmedien behaupten.
        Biden z.B. prahlt immer, dass er eine Maskenpflicht einführen wird, die demokratischen Lügner behaupten, Trump wäre schuld an den „vielen Toten“, weil er das nicht macht. Fakt ist: Er könnte das gar nicht. Das ist allein Sache der Bundesstaaten. Und Trump selbst rennt nicht heuchlerisch wie Pelosi, Biden und die anderen Schwerverbrecher mit Maske herum, weil er weiß, dass es nichts bringt.
        Aber immerhin hat er Fauci weitgehend still gelegt.

    • Das „Problem“ mit Trump ist, dass er schon Milliardär ist und damit für die Bestechungsversuche der diversen „Interessensgemeinschaften“ ziemlich immun, und damit nicht steuerbar. Alle anderen – Clintons, Obamas, Bidens und auch Fauci selbst sind ja „im Amt“ steinreich geworden – großteils durch Korruption, im letzten Fall sogar direkt durch die chinesische Regierung, die durch Biden schon jetzt extremen Einfluss in die US-Politik nimmt. Komischerweise ist das kein Problem

  2. Ich stehe zu Trump zwar immer sehr achtsam, aber hauptsächlich weil er gegen Europa eine harte Politik macht und mir das als Deutscher nicht gefällt. Aber ansonsten hinterlässt Trump überall seine deutlichen Charakterzeichen, die ich oft sehr gut finde. Wie Trump zu den Impfungen steht weiß ich immer noch nicht, wir müssen sehen. Warum koppelt Trump Impfungen und Militär, das verstehe ich nicht.

    Birx hat interessante persönliche Verbindungen.
    Fauci hat Glück, daß er nicht in früheren Zeiten lebt.

    Was bedeutet diese sehr gute Meldung für uns? An diesem Wochenende haben wir sehr deutlich erkennen müssen, mit welchen Kapital-Verbrechern wir es in unserem Staat zu tun haben. Alle stecken unter einer gemeinsamen Decke und verüben, bzw. befehlen ihre Verbrechen. Und nun befiehlt Söder ein neues Kapital-Verbrechen: Mund- und Nasenschutz vor die untere Gesichtshälfte. Angeblich sagen viele jungen Leute: „das macht mir nichts aus“. Viele Erwachsene sagen das auch. Von den Jungen kann ich nichts anderes erwarten, die können es nicht besser wissen. Von den Erwachsenen bin ich zutiefst enttäuscht.

    So ähnlich hat es angefangen im Nazi-Regime.

    Danke jedenfalls für den Artikel.

  3. Auch hier werden wieder nachprüfbare Fakten auf den Tisch gelegt. Diese Fakten belegen einmal mehr, dass „Corona“
    – eine gewöhnliche Grippe ist,
    – diese Grippe in ein verlogenes Horror-Märchen hinei gelogen wurde,
    – eine Terror-Kampagne der „Regierung“ gegen die Bevölkerung ist.

    Interessant ist, dass diese neuen und auch die bereits bekannten Fakten – oft ganz bewusst – nicht zu Kenntnis genommen und mit sog. Totschlagsargumenten beiseite gewischt werden. Dieses Informationsverweigerungsverhalten scheint mir Ausdruck schwerer seelischer Erkrankung zu sein und auch ein Ausdruck geistiger Verwirrung von Leuten, die sich – in Angst und Panik versetzt – völlig erunsichert fühlen.

    Es besteht überhaupt kein Grund, diesen bedauernswerten Menschen die Freude am sinnlosen Maskenspazierentragen zu nehmen – zumal wenn die Masken jetzt mehr und mehr wie Modeschmuck gestaltet und getragen werden.

    Aber ich bestehe auf meiner grundgesetzlich gerantierten Freiheit, keine Maske zu tragen und sie erst recht nicht tragen zu m ü s s e n !

    Wer mir eine Maske aufzwingt, ohne hierfür einen zweifelsfrei für jeden Dritten nachprüfbaren rechtlichen und medizinischen Grund aufweisen zu können, der ist mein Feind, mein Todfeind!

    Wer mit meinem Leben oder meiner Gesundheit spielt, spielt in Wahrheit mit seinem Leben und seier Gesundheit. Hinweis am Rande: Ich habe das Schweineschlachten gelernt.

    • Die Parteien und die Pressefritzen haben den Gesellschaftsvertrag gebrochen. Die spielen sich hier seit 30 Jahren auf, als würde ihnen die halbe Welt gehören.
      Die haben gar nichts mehr zu melden, die haben sich schon lange delegitimiert.

      Man braucht sich ja bloß man umzuschauen, was für einen Scherbenhaufen die produziert haben. Das war totale Kultur- und Umweltzerstörung.

      • Die – aus meiner Sicht – Entartung der ö-r Medien passt in das Gesamtszenario, welches auch durch die „Entartung“ von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft mitgeprägt wird.

        Unter „Entartung“ verstehe ich eine Veränderung der Einstellung, weg vom Dienen, hin zum (Be)Herrschen. Das Wesen von Politik, Witschaft und Gesellschaft ist der Dienst am großen Ganzen. Alles was von diesem Auftrag abweicht und ein anderes, entgegen gesetztes Selbstverständnis beinhaltet, werte ich als „Entartung“.

        Auf dem Weg der „Entartung“ sind wir bereits weit fortgeschritten. Man braucht sich nur das „entartete“ Verhalten der Polizei aufgrund der Eingriffe einer „entarteten“ Politik bei der letzten Berliner Millionen-Demonstration anzusehen. Oder man hält sich die brandheißen politischen Ziele vor Augen – 5G, Bargeldabschaffung, Land-und-Leute-Vergiftung, RFID-Chip, 1,50 Meter-Abstand wegen besserer Ortung und Kontrolle von Einzelpersonen via Satellit, juristisch wie medizinisch ungebründbare Masken-Schikane, flächendeckende Ruinierung kleiner Existenzen, Verarmung ganzer Bevölkerungsschichten, Billionen-Verschuldung für Nichts oder irgendwelche Hirnfürze zahnverspannter Ideologen, Kandidaten für politische Schlüsselpositionen, deren Referenzen die Absage an Demokratie, Freiheitsrechte und Versagen in ihren bisherigen Aufgaen ist, usw.

        Freilich lässt sich dieser kriminelle Unfug und Totalangriff auf Demokratie und Freiheitsrechte noch weiter treiben. Es ist noch Luft nach oben, vor allem weil etliche Zeitgenossen die ihnen zugedachten Rollen als total Verängstigte, Duckmäuser und Blockwarte („Blockwartgefühl nur echt mit Corona-Geschmack!“) mit voller Inbrunst und zulasten der Gemeinschaft gerne mitspielen.

        Andererseits – wo ist heute Dschinghis-Khan, wo sind die römischen Caesaren, wo das Tausendjährige Reich?

        „Am Grunde der Moldau wandern die Steine.
        Es liegen drei Kaiser begraben in Prag.
        Das Große bleibt groß nicht und klein nicht das Kleine.
        Die Nacht hat zwölf Stunden,
        dann kommt schon der Tag“
        (Bert Brecht, „Die Moldau“).

        Die Schicksale von Merkel und vom welt- und Wirklichkeits fremden, Menschen verachtenden Sozialismus (Was ist das überhaupt?) sind vorgezeichnet. Sie werden schneller auf dem Müllhaufen der Geschichte landen, garniert von Mr. Gates, Mr. Soros, Mr. Rockefeller und anderen Ganoven, als sie denken. Das kann über Nacht geschehen – ratz, fatz!

  4. Bitte um Link , der zum CDC-Artikel über die Berichtigung der Todeszahlen führt.
    Danke

  5. Zitat „Zusammenfassend verwechselt die Behauptung die tatsächliche Todesursache, bei der es sich um ein Ereignis handelt, das eine Kette von medizinischen Ereignissen auslöst, die zum Tod führen, mit Komorbidität, einem medizinischen Zustand, der die allgemeine Gesundheit eines Patienten schwächen und somit zum Tod beitragen kann Ergebnis einer Krankheit. Nach Angaben der WHO sterben Patienten mit schlechtem Gesundheitszustand häufiger an COVID-19 als Patienten mit allgemein guter Gesundheit. Das Vorhandensein zusätzlicher Erkrankungen bedeutet jedoch nicht, dass diese Patienten nicht an COVID-19 sterben können. Die Logik der Behauptung ist fehlerhaft, da davon ausgegangen wird, dass 94% der verstorbenen Patienten mit COVID-19 und einer anderen Erkrankung nicht an COVID-19 gestorben sind und immer an den anderen Erkrankungen gestorben sind. Die im Jahr 2020 verzeichneten Todesfälle weisen im Vergleich zu den Vorjahren eine erhebliche Anzahl von Todesfällen auf. Es gibt jedoch keine Daten oder Mechanismen, die erklären könnten, warum die Zahl der Todesfälle aufgrund früher bekannter Erkrankungen wie Alzheimer, Diabetes oder Krankheitsfällen zunehmen würde Fettleibigkeit. Der Anstieg der Todesfälle in diesem Jahr ist nur auf die COVID-19-Pandemie zurückzuführen, die durch das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 verursacht wurde.“

    https://www.de24.news/de/2020/09/die-falsche-behauptung-von-praesident-trump-dass-nur-6-der-von-der-cdc-gemeldeten-todesfaelle-auf-covid-19-zurueckzufuehren-sind-beruht-auf-fehlerhaften-ueberlegungen.html

    • Da Ihr Zitat widersprüchlich, unlogisch und fehlerhaft ist, habe ich den verlinkten Artikel gelesen.
      Dieser ist auch nicht viel leichter zu lesen, die Wiederholungen und seine Länge sind ermüdend, womit sich bei mir der Verdacht erhärtet, dass die Wahrheit doch weiter entfernt zu finden sein muss.
      Heuer gibt es offensichtlich keine Grippeopfer, schlagen Sie diese den 94% zu.
      Die direkten und indirekten Opfer der unmenschlichen Massnahmen, wie zB allein die Isolation der Hauptrisikogruppe des ersten Lockdowns, rechnen Sie bitte auch den 94% zu, – und wo sind wir jetzt?
      Sie können für diesen speziellen Zeitraum die erhöhte Mortalität in der Zivilbevölkerung von Ländern zum Zeitpunkt ihres Kriegseintrittes als Reverenz ansehen.

  6. Alsomich habe Tabelle 3 gefunden. Aber wo steht die Todeszahl 9210?

    Unter ALLE ALTERSGRUPPEN sind 161.392 angegeben.

    Aus diesem Text ( Google-Übersetzer ) werde ich nicht so recht schlau

    In Tabelle 3 sind die Arten von Gesundheitszuständen und Ursachen aufgeführt, die im Zusammenhang mit Todesfällen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Krankheit 2019 (COVID-19) genannt wurden. Für 6% der Todesfälle war COVID-19 die einzige erwähnte Ursache. Für Todesfälle mit Zuständen oder Ursachen zusätzlich zu COVID-19 gab es durchschnittlich 2,6 zusätzliche Zustände oder Ursachen pro Tod. Die Anzahl der Todesfälle mit jeder Erkrankung oder Ursache wird für alle Todesfälle und nach Altersgruppen angezeigt. “

  7. Da bleibt Dir ja die Spucke weg!
    Dabei, sie wäre also garnicht so gefährlich…
    Jetzt sind wir gespannt, welche Verrenkungen die MSM und die gelenkte Politik vollführen wird, wenn diese Zahlen an die Öffentlichkeit drängen.
    Allerdings ist jetzt Trump gefordert, endlich hart durchzugreifen. Es sollte ihm eine Warnung sein, wie seine Vorgänger und deren Konsorten auf Putins Nase herumgetanzt waren, weil er sich zuviel gefallen liess.

  8. Man kann mathematisch beweisen, daß es die Epidemie gar nicht gibt. Die vermeintlich 187 Tausend Corona-Toten in den USA produzieren nämlich keine Übersterblichkeit, wie man das erwarten sollte, sondern eine massive Untersterblichkeit. Das gilt auch in den anderen angeblich hart betroffenen Ländern wie Italien oder Spanien.
    In den USA wären 75 Tausend Menschen WENIGER gestorben als im Vorjahr, wenn es die Epidemie gäbe. In Italien wären 15 Tausend weniger gestorben, etc. pp.

    Lügen haben kurze Beine. Der Epidemie-Plan ist total unbeholfen durchdacht, als seien da Hilfsschüler am Werk gewesen.

      • Jeder Mensch trägt von Geburt an Coronaviren in sich.
        Der „Test“ stellt bereits 1 Virenartikel fest.
        Das gilt als als Nachweis on „Infektion“.
        Na und? Wo ist da die behauptete Sensation, wenn doch jeder diese Partikel in sich trägt?
        Worauf es ankommt, ist die Quantität der Viren, also der Nachweis eines assymetrischen und daher kranken und krankmachenden Milieus. Das leistet der Test nicht.
        Worauf es ebenso ankäme, wäre der Nachweis, ob es sich bei den „getesteten“iren um natürliche, nowendige Viren handelt oder um angeblich in China manipulierte künstliche Viren handelt. Auch das leistet der „Test“ nicht.

        Der von Dr. (?) Drosten entwickelte „Test“ ist unwissenschaftlich. Oder wie der hersteller vermerkt, für eine klinische Diagnose ungeeignet. Die Ergebnisse der „Tests“ werden ungeachtet dessen Untauglichkeit einer „klinische Diagnose“ gleichgesetzt. Das nenne ich Scharlatanierie!

        Und nch eine anderes: Geht es am Ende gar nicht um den „Test“ und seine Ergebnisse? Könnte ja sein, dass der „Test“ nur eine arglistige Täuschung geängstigter Menschen ist und es den „testern“ bzw, deren Auftraggebern allein um die beim „Test“ entnommenen Gewebeproben geht, mit denen ein genetisches Profil des „Getesteten“ erstellt wird – Stichworte: „Totalüberwachung“, Freiheitsberaubung“, „Diktatur“!

      • Die Quelle für die Behauptungen ist die Mathematik. Ich habe das in vielen Ecken des Netzes und auch hier des Öfteren mit aktuellen Kurven gezeigt und mit Zahlen vorgerechnet. Ich habe auch gleich zu Beginn der „Krise“ des Öfteren darauf hingewiesen, daß Mortalität und Corona-Tote einen identischen Verlauf haben incl. Links.
        Mir war gleich zu Anfang bewußt, daß die Corona-Kurve einer Teilentnahme aus der „normalen“ Mortalität ist sich herauslösen aber auch darin versenken läßt.

        „Tatsächlich ist es in dieser Zeit in den fünf am meisten betroffenen Bundesstaaten der USA zu einem Anstieg der Todesfälle an Herzerkrankungen um 89 % und an Schlaganfällen um 35 % gekommen. In der Stadt New York betrug der Anstieg der Sterblichkeitsrate bei Herzerkrankungen sogar 398 %. Ein Diabetes wurde zu 356 % häufiger als Todesursache genannt.“ (Ärzteblatt)

        Wir kriegen nur %-Zahlen, aber keine faßbaren Größen geliefert, dabei müssen die vorhanden sein, weil anders können %e nicht ausgerechnet werden. Oder man geht in den teuren Bezahlbetrieb Statista.

        Hochgerechnet auf Basis der Sterbefallzahl 1.802.220 vom 27.8.20 gibt es im Verhältnis zum Vorjahr in den USA eine Übersterblichkeit von 22.554 Toten im Vergleich zum Vorjahr. Zöge man jetzt die oben genannten, aber nicht greifbaren Sterbefälle des Ärzteblattes ab, die Suzide und Substanzabhängigkeiten, und rechnete die hoch, wie viele Corona-Tote blieben übrig?

        Ein weiteres Post

        Am Ende des Jahres werden die Sterberaten ein erschreckendes Bild zeigen, daß nämlich die Covid-Toten überall fehlen.

        Auf der Seite „laenderdaten“ unter „Bevölkerungsuhr“ kann man die augenblickliche Sterberate einsehen und sie wird zeitnah aktualisiert.
        Die Statistik enthält einen entscheidenden Fehler, denn in der Sterberate werden sowohl Autounfälle, Herzinfarkte wie auch die Covid-Toten zusammen gelistet.

        Die Daten der Covid-Toten überlagern sich mit den „normal“ Verstorbenen und sind daher korrupt. Tatsächlich müßte die aktuelle Covid-Kurve gesondert gelistet sein und Ende des Jahres addiert. Covid ist schließlich eine Ausnahme.

        Die Datenkorruption enthält nun den entscheidenden Hinweis, daß es sich bei den allermeisten Covid-Toten nicht um Menschen gehandelt haben kann, die an Covid gestorben sind, sondern bestenfalls mit Covid. Sofern Covid nicht doch eine Erscheinung des PCR ist und gar nicht existiert.

        Andernfalls müßte die Hochrechnung der korrupten Daten eine phantastische Übersterblichkeit fürs Jahresende anzeigen, was sie aber nicht tut!
        Und mit Abzug der Covid-Toten gäbe es eine phantastische Untersterblichkeit!

        Nur eine Hochrechnung mit den korrupten Daten ergibt ein realistisches Bild!

        Den Schwindel kann jeder selber entlarven.

        Die „Fälle“ zeigen gar nichts an, außer, daß die Pharma-Mafia die „Pandemie“ nicht bis zu Ende gedacht hat.

        Richtig hochgerechnet gäbe es für die USA Ende des Jahres eine Untersterblichkeit von -264.000 Toten.
        Addiert man die 190.000 Corona-Toten hinzu, hätte man noch immer eine Untersterblichkeit von -74.000 Toten.
        Mit dem korrupten Datensatz berechnet man hingegen die realistische Übersterblichkeit von 27.000 Toten. Fehlen nur noch 163.000 Tote?
        Zieht man die Corona-Toten von der realistischen Zahl ab, hätte man wieder eine Untersterblichkeit von -163.000 Toten?

        Zum Nachrechnen:

        https://epidemic-stats.com/

        https://countrymeters.info/

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*