+++ USA wollen Militärübungen global ausweiten +++

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Diese 10 Dinge müssen Sie noch heute beachten!

Der nächste Krisenfall steht bereits bevor! Diese 10 Dinge müssen Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern, um nicht mit dem Land unterzugehen. Nur mit unserem Buch sind Sie auf den kommenden Krisenfall vorbereitet.

Sie erhalten zusätzlich KOSTENLOS den Newsletter „WATERGATE.TV-Geheimakten“ dazu.

Watergate Redaktion 4.8.2017

Das US-Militär hat angegeben, ihre militärischen Übungen global auszuweiten. Die Bedrohungen hätten zugenommen, zudem müsse man in der Lage sein, gegen ein erstarktes Russland bereit zu stehen. Man müsse sich bei den aktuell vielfältigen Krisen auf mehrere Bedrohungsszenarien einstellen. Die US-Militärübungen würden zu Lande, zu Wasser und in der Luft zunehmen.

Bis zum Jahr 2020 sieht der amerikanische Militärhaushalt vor, umfassendere US-Kampfverbände mit anspruchsvolleren Aufgaben zu beauftragen. Diese würden sich nicht mehr nur um einzelne Regionen beschränken, sondern global stattfinden, so der General der US-Luftwaffe John Haley. Die USA müssten zunehmend auf digitale Kriegsführung vorbereitet sein.

Besondere Aufmerksamkeit komme dabei Russland und Weißrussland zu, denn das für September geplante russische Manöver bereitet den US-Streitkräften Sorge. Der General kritisiert, dass Russland weder US- noch NATO-Beobachter zu diesem Manöver zulasse und bezeichnet dieses als trojanisches Pferd: „Die Menschen in Europa seien über diese Manöver besorgt.“ Das weißrussische Verteidigungsministerium erklärte, dass noch Einladungen verschickt würden und wies die US-Anschuldigungen damit zurück.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Kommentar hinterlassen zu "+++ USA wollen Militärübungen global ausweiten +++"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*