Verband der Familienunternehmen: Altmaier ist ein „Totalausfall“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(657)

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) gilt unter deutschen mittelständischen Unternehmen und Wirtschaftsexperten als „Totalausfall“. Von seinem „neuen Konzept für Industriepolitik“ fühlen sich die Vertreter des Mittelstands angegriffen. Zudem werfen mittelständische Unternehmen Altmaier Untätigkeit vor: „Er hat eine Mittelstandsstrategie angekündigt, davon haben wir aber nie wieder etwas gehört“, sagte Reinhold von Eben-Worlée, Präsident des Verbands der Familienunternehmen der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (FAS). Vielmehr verfolge Altmaier eine „Anti-Mittelstandspolitik.

Der Frust im Mittelstand ist groß. Nach einer FAS-Umfrage wird Altmaier als „Fehlbesetzung“ und „Totalausfall“ bezeichnet. Im Februar hatte Altmaier seine „Nationale Industriestrategie 2030“ vorgestellt, in der er für den Staat Eingriffsmöglichkeiten zum Schutz der Industrie forderte. Auch Innovationen und die Ansiedlung von Schlüsseltechnologien sollten laut Altmaier staatlich subventioniert werden.

Der Verband der Familienunternehmen fasst die Industriestrategie jedoch als „Kampfansage“ gegen den Mittelstand auf. Daher will der Verband Altmaier nicht als Redner bei seinem Jubiläumstreffen im Mai dabei haben – Altmaier werde ausdrücklich nicht eingeladen, hieß es. Stattdessen solle die „70-Jahr-Feier“ zu einer Demonstration gegen die Industriestrategie des Wirtschaftsministers gemacht werden.

Die Politik Altmaiers habe einen „gewaltigen Kollateralschaden in der CDU“ bewirkt, so der Verband. Die einstige Wirtschaftskompetenz als „Markenkern“ der CDU sei im Kabinett mit keinem „Gesicht“ mehr vertreten. Für Altmaiers Industriestrategie wurde bereits Anfang Februar ein maximal schlechtes Zeugnis ausgestellt. Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung nannte Altmaiers Strategie einen „einzigen Irrweg“: „Sie erinnert an längst überwunden geglaubte Machbarkeitsphantasien vergangener Jahrzehnte“, sagte Lars Feld, Mitglied des Rats gegenüber der „Welt“.

Auch im Hinblick auf den von Altmaier bis 2038 geplanten Kohleausstieg ist zu bemerken, dass der Wirtschaftsminister eine Fehlbesetzung ist. Watergate.tv berichtete.

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

2 Kommentare zu "Verband der Familienunternehmen: Altmaier ist ein „Totalausfall“"

  1. Die ganze Regierung, ob schwarz, rot, grün, gelb,ist ein Totalausfall. Was müssen die noch alles anstellen, bis der deutsche Michel aufwacht.

  2. Wie oft ist der als Baby vom Wickeltisch gefallen? Und das vermutlich immer mit dem Kopf voran.
    Aber im Bunzeltag hat er ja seine Behindertentätigkeit gefunden. Ein dümmerer für diesen Posten war beileibe nicht zu finden.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*