Verbündeten sich Schäuble und Merz gegen Merkel?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 2,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(31)

Schäuble und Merz sind wohl nicht nur alte Freunde, sondern auch gemeinsam Merkels Feinde. Wenn Schäuble unter Merkel auch nie das Handtuch geworfen hat, war er doch immer ein Kritiker der Kanzlerin, wenngleich die Kritik erst nach der Bundestagswahl laut wurde. Merkel hat nicht nur Merz abgesägt, sondern auch Schäuble. Denn Schäuble wurde 1998 zum Bundesvorsitzenden der CDU gewählt. Merkel wurde Generalsekretärin der CDU.

Im Zuge von Kohls Spendenaffäre flog auch auf, dass Schäuble einen Koffer mit „Schwarzgeld“ vom Waffenlobbyisten Schreiber erhalten hat. Merkel schrieb im Dezember 1998 einen Beitrag in der FAZ. Darin forderte sie die CDU auf, sich von ihrem „Ehrenvorsitzenden“, Dr. Helmut Kohl, zu lösen. Schäuble musste Anfang 2000 einräumen, dass er eine illegale Parteienspende von 100.000 D-Mark bekommen hat und kandidierte nicht mehr als CDU-Vorsitzender – der Weg für Merkel war frei.

Merz verlor 2002 seinen Posten als Fraktionschef an Merkel, weil Merkel mit Stoiber nach der verlorenen Bundestagswahl vereinbarte, dass sie den Posten haben will. Nach den Bundestagswahlen 2005 verlor Merz das Rennen gegen Merkel endgültig und gab alle Spitzenämter bei der Union auf.

Eine Dokumentation des WDR beleuchtete das Verhältnis von Friedrich Merz und Wolfgang Schäuble. Die beiden Kontrahenten Merkels sollen in den vergangenen Jahren bereits mehrfach über die Krise in der Union gesprochen habe. Bei den Gesprächen soll es nicht nur um den CDU-Vorsitz von Merz gegangen sein, sondern eine mögliche Übernahme der Kanzlerschaft durch Schäuble. Denn in den Jahren 2015 und 2016 war Schäuble Bundesfinanzminister. Wegen unterschiedlichen Auffassungen zur Griechenland- und Flüchtlingskrise kam es zwischen Schäuble und Merkel immer wieder zu Meinungsverschiedenheiten.

In einem Interview mit dem WDR sprach Merz über seine Freundschaft zu Schäuble: „Wir haben häufig darüber gesprochen, wie die Lage in Berlin ist, auch vor zwei, drei Jahren bereits, als es schon einmal eine solche Serie von Landtagswahlen gab, die wir verloren haben. Wir teilen beide die sehr große Besorgnis über das Erstarken der AfD. Wir sind beide der Meinung, dass das in diesem Umfang nicht notwendig war, dass man das hätte verhindern können.“ Schäuble soll Merkel in den vergangenen Monaten immer wieder zu verstehen gegeben haben, dass sie nicht mehr so unbestritten sei, wie in den vergangenen drei Legislaturperioden und dass die CDU einen Wechsel in der Spitze gebrauchen könne.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar zu "Verbündeten sich Schäuble und Merz gegen Merkel?"

  1. Schäuble, Merz und Merkel Schauspiel hin oder her. Der mündige Bürger hat ein Recht darauf, die Wahrheit zu erfahren – https://youtu.be/Acj2Zoi0m0E

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*