Verschwunden und wieder da: Peter Tauber, Ex-CDU-Generalsekretär, ist Staatssekretär von der Leyens

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Von der Leyen: Dunklere Fakten

Fast unter dem Radar geflogen und doch wieder im Geschäft: Peter Tauber, der vormalige Generalsekretär der CDU, der nach Erkrankung von seiner Position abgelöst wurde (und dabei seit vielen Monaten in der Kritik stand), hat gesprochen: Die Bundeswehr sei teils kaum einsatzbereit. Aktuell seien demnach lediglich 38 Maschinen, die neu in Betrieb genommen worden waren, jederzeit einsetzbar. Das sind etwas mehr als ein Drittel.

Ziel der Bundeswehr: 70 %

Die große Medienschelte an der Bundeswehr und ihrer Einsatzbereitschaft könnte hier sehr schnell wieder zur Geltung kommen. Nur ist der Grund für die fehlende Einsatzfähigkeit aus Sicht von Beobachtern bedenklich. Denn die Bundeswehr, so heben es verschiedene Kritiker hervor, beteilige sich immer stärker an den Einsätzen der Nato. Das, so die Überlegung, würde auch das Material angreifen.

Die Zahlen sind zunächst tatsächlich bedenklich. Von den aktuell zur Verfügung stehenden Puma-Panzern sollen 27 bereit sein – 71 wäre die Maximalanzahl. Zudem seien lediglich vier von 8 Flugzeugen des Typs A400M einsatzbereit. Dies ist ein „Militärfrachtflugzeug“. Der bekannte Eurofighter wiederum soll derzeit nur in einfacher Ausfertigung zur Verfügung stehen. Vier Maschinen sollten es tatsächlich sein.

Fraglich erscheint zumindest nach einer Meldung von „Sputniknews“ bzgl. der Bewertung durch Russland, ob hier nicht nur eine Aufrüstung organisiert werden soll. Diesen Verdacht hatten auch schon andere geäußert bis hin zu Lesern dieser Seite. Die Bundeswehr war in den vergangenen Monaten und Jahren durch massive Ausfälle in die Kritik geraten, wobei die Ausprägung der Ausfallhäufigkeiten weit überdurchschnittlich und verdächtig war.

Zudem soll auch Deutschland jetzt seinen Nato-Verpflichtungen nachkommen und mehr Mittel in die Verteidigung investieren, mahnen Nato und speziell Donald Trump ohnehin.

Da passen die Meldungen von Peter Tauber aus unserer Sicht ins Bild. Es könnte sich in der Tat um ein Manöver handeln….

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

2 Kommentare zu "Verschwunden und wieder da: Peter Tauber, Ex-CDU-Generalsekretär, ist Staatssekretär von der Leyens"

  1. „Bundeswehr.“ Da geht es nur um das Geschäft. Um den schnöden Mammon geht es beim Komplex Militär. Das Geld gehört abgeschafft von dieser Welt. Ich empfehle als Anregung den Film La belle verte – https://mumu1.bplaced.net/forum-mist.html

  2. Wolfgang Altpeter | 10. November 2018 um 14:48 | Antworten

    Der Zustand des Bundeswehrmaterials wird als Argument dafür genommen, den Etat um 12 % zu erhöhen. Wer ist den verantwortlich für diesen Zustand? Flinten-Uschi. Wer hat den Unsummen an Berater McKinsey ohne große Ausschreibung veranlasst? Flinten-Uschi. Nur weil ihre Chefin noch schlechter ist, kann sich diese Frau auf dieser Position halten.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*