Jugendliche vertrauen Mainstream-Medien nicht!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

von Volker Hahn

Zu Beginn meiner Recherche finde ich eine klare Aussage dazu. Die lautet: „Umfrage bei Jugendlichen: Praktisch null Vertrauen in die Mainstreammedien“ – und im Folgenden werden dann noch etwas detaillierter die Ergebnisse dieser europaweiten Studie unter Jugendlichen beschrieben und als Beleg für einen „eklatanten Vertrauensverlust der Jugend gegenüber Politik, Kirche und Medien“ zusammengefasst. (1)

Das Ergebnis sollte die Benannten aufrütteln und deshalb geht dieser Artikel der Frage nach, ob die Situation tatsächlich so dramatisch ist wie beschrieben und wir unsere Jugend an Resignation und Misstrauen verlieren. Dieser Artikel geht aber auch der Frage nach, wo die Gründe liegen. Dieses Ergebnis sollte noch viel mehr erschrecken, so viel vorweg.

Jugend: Extreme Unzufriedenheit

Die genannte Studie heißt „Generation what?“ und wurde als europaweites Projekt von ZDF, Bayrischem Rundfunk und dem SWR auf wissenschaftlicher Basis gestartet. Auf der eigenen Website (2) kann man die Ergebnisse speziell für Deutschland nachlesen. Und die sind in der Tat mehr als besorgniserregend – auf den ersten Blick. Denn da ist eine in der Tat ganz extreme Unzufriedenheit und Skepsis gegenüber faktisch allen gesellschaftlichen Institutionen aufgelistet: Der Politik vertrauen nur 1% völlig, das Bildungssystem empfindet die weit überwiegende Mehrheit als schlecht und ungerecht, das Vertrauen in religiöse Institutionen ist am geringsten, und auch das in die EU ist gering. Große Sorgen haben viele junge Menschen auch vor sozialen Unruhen und diagnostizieren eine zunehmende Ungleichheit und eine viel zu starke Konzentration aufs Geld.

Wenn man bis hierhin die Ergebnisse einer Wertung unterzieht, dann klingt das auf den ersten Blick natürlich fürchterlich pessimistisch und deprimierend – aber haben die Jugendlichen denn etwa nicht Recht? Hat Politik ebenso wie Kirche durch zahllose Skandale um Verfehlungen und persönliche Bereicherungen nicht etwa tatsächlich so viel Vertrauen verspielt, dass das schon systemrelevant ist? Sind die Sorgen vor einer Spaltung der Gesellschaft angesichts der Ereignisse hier im Land rund um Migration und Flüchtlingspolitik und immer massiverer Vermögensungleichheit nicht etwa ganz berechtigt?

Der Terror in Europa

Die Jugend in Europa wächst mit zwei Arten von Terror auf. Da ist zum einen der Terror von Islamisten (und anderen Extremisten unterschiedlichster Art), die unserer Gesellschaft mit brutaler Gewalt ein Wertesystem nach ihrer eigenen Vorstellungen aufzwingen wollen. Das hat – natürlich – auch Einfluss auf die Beantwortung der Studienfragen gehabt und macht Angst. Das zeigt die genannte EBU-Studie des Sinus-Instituts. (3)

Der andere Terror stammt aus dem Milieu der Nadelstreifenanzüge und kommt von der Front hinter den Schreibtischen und Glasfassaden unzähliger Büros vor allem der Finanzwirtschaft. Unsere Jugend hat nicht nur die Terroranschläge von Nizza oder Berlin erlebt, sondern vorher auch die Katastrophe der Wirtschafts- und Finanzkrise von 2008, die Milliarden vernichtet hat und keinesfalls vorbei ist. Daher die völlig richtige und nahezu einhellige kritische Beurteilung, das Finanzsystem bestimme die Welt.

Trotz allem

Interessanterweise bleiben die meisten Jugendlichen trotz aller Kritik und Skepsis aber grundsätzlich optimistisch. Mit einer Einschränkung, dass nämlich so genannte Bildungsferne weniger optimistisch in die Zukunft blicken und deshalb auch seltener das Gefühl haben, selbst über das eigene Schicksal entscheiden zu können. (4)

Das wiederum schürt Angst und Misstrauen, und macht anfällig für staatliche Propaganda. Damit steigt die Gefahr für unsere Gesellschaft – wenn wir nichts dagegen tun.

Fazit: Unsere Jugend ist misstrauisch und skeptisch, vor allem gegenüber etablierten Institutionen – und damit auch gegenüber den etablierten Medien. Ein gutes Zeichen. Denn kritisches und freies Denken gehört zu unseren Grundwerten – und das geht gut zusammen mit unserer Jugend. Die ist nämlich mehrheitlich absolut bereit dazu!

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Kommentar hinterlassen zu "Jugendliche vertrauen Mainstream-Medien nicht!"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*