Wahrheit oder Lüge? Deutschland liebt sein Bargeld angeblich nicht mehr….

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...
Bargeld

Die Bargeld-Abschaffung in Deutschland kommt, befürchten Kritiker. Eine neue Umfrage des „EHI Retail Institute“ zeigt, dass das Bargeld in Deutschland weniger denn zuvor genutzt wird. Daraus macht das Institut allerdings mehr, als es ist, so Kritiker. Die „Liebe zum Bargeld“ würde „erodieren“. Von Zusammenbruch kann indes keine Rede sein.

Umsatzanteil des Bargelds sinkt

Bei der Umfrage geht es um die Nutzung des Bargelds im täglichen Handel. Die Umsatzanteile des Bargelds sinken, so die Werte. Inzwischen würden die Kartenzahlungen mit einem Anteil von 48,6 % vom Gesamtumsatz einen höheren Anteil ausmachen als die Bargeldumsätze. Mit Bargeld wird demnach nur noch ein Anteil von 48,3 % gezahlt. Dies sind 1,7 Prozentpunkte weniger als bei der vorhergehenden Umfrage.

Wohlgemerkt: Hier ist die Rede von „Umsatz“, nicht von der Anzahl der Transaktionen, also der Vorgänge. Die Anzahl der Transaktionen wiederum weist Bargeld als klare Nummer eins aus. Denn von 20 Milliarden Transaktionen, die 2018 erfasst wurden, sind gleich 15,2 Milliarden mit Bargeld bezahlt worden. 4,6 Milliarden Transaktionen wurden per Karte abgewickelt, 0,2 Milliarden mit „sonstigen“ Zahlungsmitteln. Bargeld verliert auch bei dieser Betrachtung an Bedeutung. 76,1 % aller Transaktionen wurden mit Bargeld durchgeführt, während es in der Umfrage zuvor noch 77,2 % waren. Nur ist der Anteil noch annähernd erdrückend hoch, so meinen kritische Beobachter.

Die „Liebe zum Bargeld“ erodiert also keineswegs. Zudem ist das kontaktlose Zahlen bei weitem nicht so ausgeprägt wie gewünscht. Auch der Anteil der Umsätze mit Kreditkarten stieg lediglich von 6,5 % auf 6,9 %. Davon sind 28,2 % kontaktlos gewesen, was dessen Gesamtquote allerdings bei etwa 2 % aller Transaktionen belässt.

Insofern ist die Statistik im besten Fall missverständlich. Die Liebe zum Bargeld in Deutschland erlischt nicht. Sie soll offenbar erlöschen. Bargeld ist der größte Feind der Politik – weil es Sie unsichtbar macht. Wie die Pläne sind, lesen Sie hier – einfach klicken.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

4 Kommentare zu "Wahrheit oder Lüge? Deutschland liebt sein Bargeld angeblich nicht mehr…."

  1. Franz Josef Kostinek | 8. Mai 2019 um 11:29 | Antworten

    Opas und Omas bekommen ein Smartfon geschenkt und müssen einen Anwendungskurs besuchen damit sie die Butterbrezel für die Enkel beim Bäcker bezahlen können. Dann muss noch ein neues Programm entwickelt werden damit die Sicherheit der Smarfons bei den älteren Menschen gesichert ist.

  2. ich und meine familie sind fürs bargeld ich zahle nicht mit karte ich lasse mich nicht gerne kontrolieren deswegen habe ich auch keine punktekarten das ist alles kontrolle was ich kaufe und ausgebe ist meine sache mein konto ist immer im plus ich lasse nur kein geld mehr stehen damit merkel die zinsen kassiert das ganze spargut haben habe ich abgehoben

    • Wolfgang Prasser | 8. Mai 2019 um 19:58 | Antworten

      na da sind wir ja einer Meinung. Diese Parasiten dieser Regierung und Brüssels wollen nur an unser Geld, die Ausreden von Terroristen sind nur dazu gedacht, das Volk zu verdummen! Außerdem ist mein Bares das Stückchen Freiheit im Gegensatz zum Guthaben auf der Bank, der Bank traue ich schon lange nicht mehr. Und wie soll ich dann mein Geld jemandem anvertrauen, dem ich von Vornherein misstraue?!?! Dann könnte ich einem Einbrecher auch gleich alles hinlegen, denn die Banken sind weiter nichts als normale Kriminelle!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*