Witz des Tages: Grüne fordern Gesetz gegen Energiearmut

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(44)

Es hört sich an wie ein schlechter Scherz – ist es aber nicht. Die Grünen, die maßgeblich mitverantwortlich dafür sind, dass es in Deutschland immer mehr Energiearmut gibt, fordern jetzt ein Gesetz dagegen. Das berichtet die dts Nachrichtenagentur. In dem Antrag fordern die Grünen die Einführung einer Stromkostenpauschale bei der Grundsicherung, die jährlich an den Strompreis angepasst werden muss. Zudem fordern die Grünen, dass die Sozialbehörden finanziell einspringen, wenn Betroffenen eine Stromsperre droht.

Haushalte mit geringen Einkommen sollen eine „Energieberatung“ bekommen, damit diese beim Stromsparen unterstützt werden. Energiearmut sei ein großes Thema und ohne Energie und ohne Strom sei keine Teilhabe am sozialen Leben möglich, sagte Lehmann, sozialpolitischer Sprecher der Grünen. Künftig müssten Stromsperren wegen Armut verhindert werden, denn vielen Menschen würde der Strom ohne Verschulden abgedreht werden, beispielsweise durch einen Krankenhausaufenthalt oder den Tod des Lebenspartners. Wer in Deutschland mit mindestens 100 Euro in Verzug ist, muss damit rechnen, dass der Strom abgestellt wird.

Nach der letzten statistischen Erhebung der Stromsperren im Jahr 2017 waren rund 344.000 Menschen von Stromsperren betroffen. Am häufigsten betroffen waren Hartz-IV-Empfänger, Geringverdiener und Menschen in persönlichen Notsituationen. Die Folgen sind allerdings gravierend: Heizen und Kochen ist dann nicht mehr möglich.

Es ist dem Totalversagen der Politik der Merkel-Regierung zu verdanken, dass es überhaupt so viele arme Menschen in Deutschland gibt – Tendenz zunehmend. Die Grünen jedoch haben mit ihrer Politik maßgeblich dazu beigetragen, dass Strom in Deutschland immer teurer wird und so bei Armen zusätzlich zu Energiearmut führt. Durch die verfehlte Energiewende, die Merkels Versagen auf ganzer Linie dokumentiert, steigen die Strompreise in Deutschland immer weiter an. Mit dem Kohleausstieg bis zum Jahr 2038, für den die Energiekonzerne schon jetzt Milliarden an Schadenersatzzahlungen fordern, wird der Strom nicht nur knapp werden, sondern sich preislich mehr als verdoppeln.

Zur Energiewende haben wir noch weitere interessante Details aufgelistet….

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

10 Kommentare zu "Witz des Tages: Grüne fordern Gesetz gegen Energiearmut"

  1. 54 Prozent ist der Steueranteil am Strom. Zufall das es nur mit den Grünen zu tun hat?

    Liebe Leute, macht es euch nicht bequem, in dem ihr die Schuld für den hohen Strompreis einfach auf der linken oder rechten Seite sucht!
    __________________________________________________________________________________

    In der Politik geschieht nichts zufällig! Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, das es auf diese Weise geplant war.

    Frank Delano Roosevelt,
    US Präsident und Freimaurer
    ____________________________________________________________________________________

  2. Grüne gequirlte Sch…; sorry, aber ist so

  3. Wo Dummheit die Norm ist!
    Haben die Grünies jemals etwas sinnvolle gefordert? Es fiel mir jedenfalls nichts auf, außer unsinnigem und vor allen Dingen zerstörerischem, teurem Schachsinn.

  4. Wie das Bundesverfassungsgericht mit Urteil vom 25. Juli 2012 – 2 BvE 9/11 bestätigte, ist das Bundeswahlgesetzt verfassungswidrig. Die rechtliche Folge daraus ist, daß es sich dabei nicht nur um die Änderungen vom 24.9.1998 und vom 20.12.2011 handelt, sondern bei genauerer Betrachtung das Bundeswahlgesetzt seit seiner Inkrafttretung am 7. Mai 1956 ungültig und nichtig ist. Zwar hat das BVerfG den Gesetzgeber dazu verpflichtet, spätestens bis zum 30. Juni 2011 eine verfassungsgemäße Regelung zu treffen, doch ändert das nichts an der Tatsache, daß alle nach 1953 gewählten Bundestage und Bundesregierungen nicht legitimiert sind und waren und alle sich daraus ergebenden Beschlüsse, Verträge, Verordnungen, Gesetze und Gesetzesänderungen etc. ebenso ungültig und nichtig sind, da der Gesetzgeber nicht legitimiert war Gesetze und Verordnungen rechtsgültig und auch rechtswirksam zu beschließen oder zu ändern. Das Bundesverfassungsgericht hat und hatte auch nie eine Befugnis um einen verfassungswidrigen Zustand zu heilen, auch wenn es nur für eine zeitlich begrenzte Dauer ist. Daher gilt:
    „Verletzt eine gesetzliche Regelung das Grundgesetz, so hat das grundsätzlich zur Folge, daß sie für nichtig zu erklären ist.“….
    „Wenn das Bundesverfassungsgericht die Verfassungswidrigkeit einer Norm feststellt, so hat das ebenso wie eine Nichtigerklärung die Wirkung, daß Gerichte und Verwaltung die Norm, soweit sich das aus der Entscheidung ergibt, nicht mehr anwenden dürfen. Da kommen die „Grünen“ auch nicht drüber.

  5. Hunde sind politisch besser gebildet als manche Menschen , sie scheissen auf alles GRÜNE .

  6. Energiearmut?
    Der Titel ist irreführend: Armut an Energie?

    Richtig wäre ein Gesetz gegen die grüne Energieverteuerung!

    Da müsste sich der Vereinsvorstand von NAEB e.V. mehr drum kümmern. Schließlich zahlt er keine Steuern. Man müsste ihm die Gemeinnützigkeit aberkennen.

    Start | NAEB.tv
    https://www.naeb.tv
    NAEB e.V. Der Stromverbraucherschutz NAEB e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Werden Sie Vereinsmitglied, denn Ihr Einfluß als Vereinsmitglied ist groß. Sie wirken regional und schaffen bundesweit Öffentlichkeit . Nur kompetente Öffentlichkeit in der ZivilGesellschaft kitzelt die Propagandisten, die derzeit die Ausbeutung der Stromkunden und der Steuerzahler vorantreiben.

    • Nur kompetente Öffentlichkeit in der ZivilGesellschaft kitzelt die Propagandisten, die lachen sich über NAEB nur krank.

  7. Der Strom für jeden Haushalt sollte kostenlos sein. Libyen war in der Demokratie uns weit voraus. Strom war dort kostenfrei. Jeder Bürger war sogar dort kostenlos kranken-versichert. Und der Wasser-Verbrauch sollte überhaupt kostenfrei sein. Ohne Wasser kein überleben möglich. Ohne Strom im Haushalt ebenfalls nicht. Ihr könnt ja mal für 4 Wochen Eure Sicherung raus-drehen und das Wasser abstellen. Seit Ihr dann noch jeden Tag in der Lage auf der Arbeit zu erscheinen? Das sind Grundbedingungen eines Menschen in einer Industrie-Nation! Wie die Luft zum Atmen! Und dafür sollen wir demnächst auch noch bezahlen. (CO2-Steuer) Wir sind alle in einer Lügen-Betrugs-Ausbeuter-Welt hinein geboren worden. Jedes Gehirn, ob Tier oder Mensch, hat seit 3 Millionen Jahren eine immer perfektere Therapie aufgebaut, um jede Krankheit selbst heilen zu können. Dieses Wissen wird aber total der gesamten Menschheit unterschlagen! 100% von der Pharma-Mafia und der WHO, sowie von 95% der restlichen Medizin-Welt. Fragt sich nur noch, bis wann die Links http://www.neue-medizin.de oder http://www.germanische-heilkunde.at und div. Bücher darüber auch noch endgültig verschwinden. Alle die jetzt auf mich einprügeln sind leider schon zu sehr manipuliert und indoktriniert worden. Die verstehen gar nicht mehr was ich hier geschrieben habe.

  8. Es darf gelacht werden. Bald kommt unser Strom nicht mehr aus der Steckdose, sondern aus dem Gesetz. 😉
    Sollten die Grünen nicht lieber ein Gesetz gegen geistige Armut fordern? Ach, geht ja nicht, das setzt Verstand voraus. Da beißt sich die Katze in den Schwanz.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*