Neue Armut: Wohnungsmarkt – Staat blockiert Lösungen- „Flüchtlingskrise hat alles verändert“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unfähige-Regierung-3

Die Armut in Deutschland wächst. Das sieht inzwischen sogar der Ring Deutscher Makler. 12 Jahre Merkel bedeuten: Altersarmut, Rentenmangel, verdeckte Arbeitslosigkeit und Wohnungsmangel. Letzter ist das Thema des Rings Deutscher Makler.

Sozial- und Wohnungspolitik der GroKo: Alles liegt am Boden

Verschiedene Faktoren in den letzten Jahren haben zu einer dramatischen Verknappung des Wohnungsmarktes in Deutschland geführt. Bezahlbarer Wohnraum wird immer seltener. Die mangelnde Sozial- und Wohnungsbaupolitik der Großen Koalition unter Kanzlerin Merkel hat es verpasst, vor allem in Städten für ausreichend und bezahlbaren Wohnraum zu sorgen.

Die Niedrigzinspolitik der EZB hat die Verknappung auf dem Wohnungsmarkt zudem massiv angeheizt. Durch die billigen Hypothekenkredite konnten sich mehr Menschen Immobilien kaufen. Mietwohnungen hingegen sind zu wenig entstanden. Leistbare Wohnungen sind in den Städten mittlerweile so gut wie nicht mehr zu bekommen.

Jobcenter drängen Hartz-IV-Empfänger aus Wohnungen – 860.000 Menschen ohne Wohnung

Die Mieten auf dem freien Wohnungsmarkt kann sich Otto Normalverbraucher aber nicht leisten. Watergate.tv hatte in diesem Kontext bereits darüber berichtet, wie vor allem immer mehr Hartz-IV-Empfänger durch Jobcenter aus ihren Wohnungen gedrängt werden und als Arbeitslose keine Wohnung mehr finden. Über 860.000 Menschen in Deutschland sind bereits ohne Wohnung. Auch die Mittelschicht ist nach 12 Jahren Merkel-Politik von der Wohnungsnot betroffen.

Doch noch ein weiterer, wesentlicher Faktor hat, gerade in den vergangenen zwei Jahren zur Dramatisierung des Wohnungsmarktes geführt. Der Ring Deutscher Makler in Berlin warnt jetzt auch vor einer weiteren Verschärfung der Wohnungsmarktsituation in Deutschland. Bund und Länder müssten dringend etwas tun, sagt der Vorstand Markus Gruhn.

Bund verzögert Bauvorhaben

Große Bauvorhaben für den Wohnungsbau werden schlicht verzögert. Dabei werde die Nachfrage in den Städten weiter steigen und Mieten und Kaufpreise weiter in die Höhe treiben. Als wesentlichen Grund für die Verschärfung des Wohnungsmarktes sieht Gruhn die Flüchtlingskrise: „Die Flüchtlingskrise hat alles verändert“. Allenorts ziehen Flüchtlinge inzwischen aus Sammelunterkünften in reguläre Wohnungen um und vergrößern dadurch die Nachfrage. Vor allem in großen Städten ist der zusätzliche Bedarf nicht mehr zu decken, so Gruhn.

Immer mehr private Investoren investierten in Neubauprojekte, hauptsächlich für Büro- und Gewerbebauten. Kaum aber in den Wohnungsbau. Einschätzungen zu Folge fehlen allein in Berlin jetzt schon jährlich 20.000 Wohnungen. Die Lage ist in den anderen Großstädten Deutschlands ähnlich prekär.

Baugebiete werden nicht mehr genehmigt – Maas zugegen, spricht aber nicht

Neue Baugebiete werden von Ländern und Städten aber nicht genehmigt, vor allem für den Wohnungsbau für Gering- und Mittelverdiener.Wohnungsbaugesellschaften kaufen immer mehr Wohnungen auf. Diese fehlen dann auf dem freien Markt.

Bei dem Neujahrsempfang des Rings Deutscher Makler in Berlin war auch Bundesjustizminister Heiko Maas zugegen. Maas hatte es jedoch „vermieden“, in einer öffentlichen Stellungnahme auf die Wohnungssituation in Deutschland einzugehen. Er sagte lediglich, „eine Politik des Abwartens, sei nicht mehr zufriedenstellend“.

Die Politik Merkels und ihrer Steigbügelhaltern SPD ist schon lange nicht mehr zufriedenstellend. Merkel hat es geschafft, Deutschland in 12 Jahren an den Rand des Abgrunds zu bringen. Die neue alte Große Koalition mit einem Martin Schulz wird auch daran nichts ändern, sondern den Trend vorantreiben.

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Kommentar hinterlassen zu "Neue Armut: Wohnungsmarkt – Staat blockiert Lösungen- „Flüchtlingskrise hat alles verändert“"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*