+++ Zahnärztin packt aus: Die Machenschaften der Zahnmedizin +++

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Zahnmedizin

Diese 10 Dinge müssen Sie noch heute beachten!

Der nächste Krisenfall steht bereits bevor! Diese 10 Dinge müssen Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern, um nicht mit dem Land unterzugehen. Nur mit unserem Buch sind Sie auf den kommenden Krisenfall vorbereitet.

Sie erhalten zusätzlich KOSTENLOS den Newsletter „WATERGATE.TV-Geheimakten“ dazu.

Immer mehr Ärzte trauen sich und packen über die Machenschaften von Gesundheits- und Pharmaindustrie aus. Sie fangen an zu hinterfragen und die Wahrheit zu veröffentlichen. Die ganzheitliche Zahnärztin Dr. Karin Bender-Gonser hat jetzt in einem Interview über Fluorid, Karies und Zahnprophylaxe berichtet. Zudem bot sie einen interessanten Einblick hinter die Kulissen der Machenschaften der Zahnmedizin.

Sie berichtete, dass schwangere Frauen besonders zur Zahnprophylaxe gedrängt werden, weil diese ihre Kinder mit Karies anstecken könnten. Dabei werden bei der Zahnreinigung aber besonders stark fluoridhaltigen Pasten verwendet. Das Gift Fluorid gelangt dann nicht nur in den Körper der Mutter, sondern auch in den des ungeborenen Kindes und später in die Muttermilch. So gut wie kein Arzt würde nachfragen, ob man fluoridfreie Pasten für die Reinigung haben möchte.

Zudem sollten Frauen von zahnärztlichen Behandlungen auch während der Stillzeit absehen. Man solle nur zum Zahnarzt gehen, wenn man Beschwerden habe. Denn das Gesundheitssystem arbeite bewusst mit der Angst der Patienten. So ist der Patient der Ansicht, dass etwas Schlimmes geschehen könne, wenn er nicht zur Prophylaxe gehe. Man verliert so mit der Zeit das Vertrauen in seinen Körper.

Zudem wüssten die wenigsten Menschen, dass Karies heilbar ist. Wer mit Karies zum Zahnarzt gehe, lege den Grundstein für eine lebenslange Patientenkarriere. Denn die Zahnmedizin verheimliche, dass Karies heilbar ist. Wenn Bakterien beginnen, den Zahn zu zerstören, kann diese durch eine Wiedereinlagerung von Mineralien ganz ohne Bohrer gestoppt und geheilt werden. Obwohl die Zahnärzte diese Selbstheilung kennen, zerstören sie mit dem Bohrer die Zahngesundheit der Patienten.

Doch welcher Patient hat jemals davon gehört, dass Karies heilbar ist? Der Körper hat jedoch die Fähigkeit, den Karies Prozess zu stoppen, wenn die Ursache beseitigt wird. Die Ursache für Karies ist schlechte Ernährung und Übersäuerung. Unter der Übersäuerung leidet schließlich auch der Zahnschmelz. Auch falsche Zahnputztechnik kann den Zahnschmelz zerstören oder dazu führen, dass sich Zahnfleisch zurückzieht. Dies hat aber nichts mit Parodontose zu tun.

Eine basische Ernährung sorgt nicht nur dafür, dass der Körper, sondern auch die Zähne widerstandsfähig bleiben. Und wenn dem Körper genug Material zur Zahnreparatur zur Verfügung steht, entsteht gar keinen Karies. Die heutige Ernährung erwirkt aber häufig das Gegenteil. Sie ist säurebildend und mineralstoffarm. Dabei sind Mineralien zum Neuaufbau der Zahnsubstanz besonders wichtig. Löcher in den Zähnen sind einzig und allein dem zahnfeindlichen Ernährungsstil geschuldet.

Watergate Redaktion 08.05.2018

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Kommentar hinterlassen zu "+++ Zahnärztin packt aus: Die Machenschaften der Zahnmedizin +++"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*