Zensur allerorten: Artikel 13 von Youtube

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(129)

Auf MMNews wird ein Interview der Buchautorin Petra Paulsen mit Schrang TV publiziert, das eines der wunden Themen dieser Tage thematisiert: Die „Neufassung von Artikel 13“ auf Youtube. Die Neufassung wird in der Debatte und in der Praxis der Zensur in den Medien eine neue Dimension eröffnen. Die Plattform ist gemäß Artikel 13 der „EU-Urheberrechtslinie“ gehalten, die Inhalte derjenigen zu prüfen, die ihre Daten hochladen wollen. Dabei soll die Prüfung verhindern, dass Rechte missachtet werden, die Dritte an den Daten haben könnten. Mit anderen Worten: Youtube muss prüfen, ob in Videos und ähnlichen Beiträgen Rechte Dritter belangt werden und muss ansonsten die Veröffentlichung sperren. Das wiederum zwingt das Unternehmen faktisch zu einer sehr rigiden Herangehensweise.

Im Zweifel für die Sicherheit

Das Unternehmen wird im Zweifel auf Nummer sicher gehen und zahlreiche Videos nicht veröffentlichen. Immer und überall dort, wo die Rechtelage offenbar nicht eindeutig genug ist. Gerade Kleinanbieter können die Rechte oft nicht hinreichend vorab prüfen oder darlegen, dass sie Rechte an den diversen Inhalten erworben haben.

Deshalb werden von den neuen Regelungen vor allem die großen Medienhäuser profitieren, die in den kommenden Jahren den Markt wahrscheinlich neu erobern können. Wurden sie von den zahllosen privaten Anbietern massiv bekämpft, müssen diese jetzt wahrscheinlich auf Veröffentlichungen via Youtube weitgehend verzichten. Dies ist ein großer Einschnitt in die Verbreitung von Informationen über die sozialen Medien, der mutmaßlich genau so gewollt ist.

Der Widerstand gegen die neue Richtlinie und die Auswirkung ist bislang noch vergleichsweise gering. Wahrscheinlich können die meisten Nutzer derzeit nicht abschätzen, wie stark die Vielfalt der Informationen zurückgehen wird. Insofern dürfte – so die pessimistische Einschätzung – die EU hier einen wunden Punkt getroffen haben und als „Sieger“ vom Platz gehen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Kommentar hinterlassen zu "Zensur allerorten: Artikel 13 von Youtube"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*