Zweiter Weltkrieg: Putin will Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 3,80 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(82)

Bei seiner Rede zur Lage der Nation vor sechs Tagen kündigte Russlands Präsident Wladimir Putin einen Umbau der russischen Regierungsstrukturen an. Die Macht des Präsidenten soll geschmälert und die des Parlaments gestärkt werden. Nach seiner Ankündigung in St. Petersburg trat die russische Regierung unter Ministerpräsident Medwedew geschlossen zurück. Welche Pläne Putin damit verfolgen könnte, beleuchteten wir in unserem Bericht vom 16. Januar.

Putin machte zudem eine weitere spektakuläre Ankündigung: Er habe vor, russische Archiv-Dokumente über den Zweiten Weltkrieg öffentlich zugänglich zu machen. Dazu soll ein Zentrum in Moskau eröffnet sowie eine entsprechende Webseite ins Netz gestellt werden. Damit wolle Putin der Geschichtsfälschung über den Zweiten Weltkrieg entgegenwirken.

Putin erinnerte an den Jahrestag der Leningrader Blockade, traf sich mit Veteranen und sagte, er wolle all „jenen das Maul stopfen, die versuchen, die Geschichte umzuschreiben und die Rolle unserer Väter und Großväter zu schmälern. Helden, die starben, um ihre Heimat und praktisch die ganze Welt vor der braunen Pest zu schützen“, sagte Putin.

Putin kritisierte, dass „einige Funktionäre aus dem Ausland ihr ‚Schandmaul‘ nicht halten könnten. Ihr Ziel sei es, die Rolle der Sowjetunion im Kampf gegen Hitlers Regime in Frage zu stellen.“ Seit Wochen gibt es einen Streit zwischen Polen, Lettland, Litauen und Russland über die Geschichte des Zweiten Weltkrieges und die Bedeutung des Hitler-Stalin-Paktes. Die drei Staaten werfen der russischen Regierung vor, das Abkommen zwischen der Sowjetunion und dem nationalsozialistischen Deutschland zu relativieren. Polen wehrt sich außerdem über Putins Vorwürfe, eine Mitschuld am Ausbruch des Zweiten Weltkrieges zu haben.

Den Streit führen Beobachter unter anderem auf eine Resolution des polnischen Sejm (Unterhaus des Parlamentes) vom 9. Januar zurück. Laut dieser Erklärung des Parlaments in Warschau wird die Sowjetunion zusammen mit dem Deutschen Reich für den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs verantwortlich gemacht. Die „totalitären Mächte“ hätten der Resolution zufolge nach dem Hitler-Stalin-Pakt vom 23. August 1939 die Staaten Mittel- und Osteuropas unterjocht. Polen zähle zu den „ersten Opfern“ der beiden Diktatoren.

Putin gibt jedoch Polen eine Mitschuld am Ausbruch des Zweiten Weltkrieges. Am 19. Dezember 2019 sagte er bei einer Pressekonferenz in Moskau, die sowjetischen Truppen seien erst in Polen einmarschiert, nachdem die Warschauer Regierung „die Kontrolle über ihre Streitkräfte und über die Geschehnisse auf dem Territorium des Landes” verloren hätte. Den damaligen polnischen Botschafter in Berlin, Josef Lipski, bezeichnete Putin in diesem Zusammenhang als einen „Lumpen und ein antisemitisches Schwein“, der sich mit Hitler solidarisiert und diesem versprochen habe, ein Denkmal zu seinen Ehren in Warschau zu errichten.

Geostrategische Entwicklungen in Osteuropa verfolgen Sie hier.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

14 Kommentare zu "Zweiter Weltkrieg: Putin will Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“"

  1. Schadet nicht, dass alles an’s Licht kommt. Das was die Alliierten an Geschichtsschreibung verfälscht haben ist nicht mehr zu toppen. Besonders die überseeischen Befreier haben alles verdreht, sodaß die junge Generation nicht mehr in er Lage sein kann, damalige Realitäten zu erkennen. Man denke alleine daran, daß die Bildzeitung eine CIA-Creation ist, deren einziges Ziel es war, Deutschland umzuerziehen. Und dadurch braucht man sich auch nicht zu wundern, dass amigefärbte Artikel, Berichte und Meinungen zum Besten gegeben werden. Nach wie vor werden wir und Japan bei der Uno als Feindstaaten gezeichnet.

  2. Die Engländer haben Jahrzehnte lang am 1.und 2. Weltkrieg gearbeitet. Round table Gruppe und Club of Rom. Bei beiden Kriegen ging es nicht um das jeweils herrschende System in Deutschland

  3. Wer jetzt das Buch „Fremdbestimmt“ von Thorsten Schulte schon gelesen hat oder liest, für den wird es nun richtig interessant.
    Kein Wunder, dass die Briten und Amis hier ganz ruhig sind:-)

    • Kein Wunder, dass die Briten und Amis hier ganz ruhig sind:-)

      Das scheint Ironie zu sein, die ich gerne verstehen möchte.
      Schont Schulte etwa die Briten und Amis – und damit das Weltjudentum dahinter?

  4. Noch was: An dem Tag, an dem die unter Verschluss gehaltenen Dokumente der Engländer öffentlich gemacht werden, an dem Tag wird Deutschland seine volle Ehre und vielleicht auch wieder seine Souveränität zurück erlangen.

    • Vermutlich wird dann Schultes Buch „Fremdbestimmt“ Makulatur sein. Denn die englischen Kriegshetzer waren die dortigen Juden, wie Weinstein Kirchuegel alias Winston Churchill.

      • Weinstein kirchuegel …. ich bin vollkommen überrascht //ahnungslos obwohl ich schon einige aufklärende Bücher gelesen habe. !! Ich wusste NICHTS davon !!
        Kann mir bitte jemand einen Tipp geben, welche Bücher ich noch lesen sollte , um davon :: Winston Churchill Doppelnamen Namenswechsel Herkunft, was hat er alles geplant und eingefädelt, welche Geldgeber steckten hinter ihm , wurde der 1. Und 2.wk geplant, von wem , wer hat davon am meisten profitiert ?? mehr zu erfahren ? BITTE , danke .

  5. Der Reichsdeutsche sagt | 21. Januar 2020 um 10:51 | Antworten

    wie wäre es wenn die Bananenrepublik BRVD AGs mal die angloamerikanischen – jüdischen und den Vatikan mal auf fordern würde im Namen von uns dem deutschen Volke alle verheimlichten Unterlagen offenzulegen.
    Auch die versteckten Dokumente aus dem erfundenen Terror durch den Tiefenstaat sogenannter internationaler Geheimdienste der NSU der 120 Jahren geheim gehalten und nicht zugängig ist zu veröffentlichen !!!

  6. hallo,

    die veränderung ist voll im gange.
    die lügen kommen alle ans tageslicht, der letzte futz vom ferkel, wird offenbart. von der geschichte angefangen bis heute. seit ca. 1700 wird die geschichte gefälscht und umgeschrieben.
    es wird sich sehr viel jetzt in deutschland abspielen, alles kommt ans tageslicht.
    da OBEN die beobachten, wie sie die felle verlieren. weiter sage ich nichts.

    die wahrheit wird siegen.

  7. Trump hat seit seiner Amtsübernahme begonnen, den Tiefen Staat aufzudecken und Putin ist voll dabei. Das macht hoffnungsfroh. Es ist schon bezeichnend, dass Dokumente so lange unter Verschluss gesetzt werden, bis die Zeitzeugen verstorben sind. Das müsste Hellhörigen und Intelligenten zu denken geben. Und Hillary möchte der Strafe entgehen, indem sie sich außerhalb der USA aufhalten möchte. Aber es wird A L L E S ans Licht kommen. Schon vor Jahren habe ich ein Buch gelesen, worin ausländische Historiker die Wahrheit über die Kriegsschuld berichteten und uns stark entlasteten. Aber unsere „Bildungsbürger“, die verbildeten, wollten dies nicht hören. Sie betrachten es bis heute aufgrund der Re-Education nach 1945 und ihres religiösen Schuldkomplexes als besonders vornehm, sich dem Schuld-Diktat zu beugen, lieber zu bezahlen, zu sühnen und sich zu schämen. Ich freue mich darauf, wenn diese Finsternis endlich aufhört.

    • Ich freue mich darauf, wenn diese Finsternis endlich aufhört.
      ……

      Dank Trump, Putin und Johnson dürfen wir Deutsche hoffen, dass die Wahrheit siegt.

      Dr.Merkel möchte wie Hillary der Strafe entgehen, indem sie außerhalb der BRiD, USA, Russland, GB, … Aufenthalt sucht. Ihr Zittern, Zucken und Zappeln beim stehenden Hören der Nationalhymne hat seinen Grund. Der Tiefe Staat ist selbst am Ende und wird ihr nicht helfen können und wollen. Er muss sich selbst um sein Überleben Sorgen machen, Netanyahu wird sich hüten, es mit den neuen Mächtigen zu verscherzen.

      ZITAT
      Die machtpolitisch abgehalfterte Merkel hasst die Wahrheit und die Deutschen wie die Pest. Sie soll einen Tobsuchtsanfall erlitten haben, als das Naumburger Oberlandesgericht einige Holocaust-Wahrheiten in sein Urteil schrieb und somit Merkel in diesen Bereichen als Holo-Lügnerin überführte. In Sachen Hitler-Stalin-Pakt kommen sich die Geschichtslügner von der EU mit dem Geschichtslügner Putin in die Wolle. Um Polen zu verteidigen und Putin als eine Art neuen Stalin dämonisieren zu können, verabschiedeten die EU und die polnische Regierung Resolutionen, dass Stalin ebenfalls die Schuld am 2. Weltkrieg trägt, während Putin Polen als den Kriegstreiber ausmacht, das mit Hitler zunächst paktierte. Wie man es dreht und wendet, dadurch wird Adolf Hitler von beiden Seiten unfreiwillig entlastet, was sozusagen in der globalistischen Nachkriegsordnung verboten war.
      Das Fundament der seit 1945 herrschenden lebensfeindlichen Ordnung besteht aus Lügen, das jetzt – wie Beton mit zu viel Sand – zu zerfallen beginnt. Nachdem sich Merkel am 11. Januar in Moskau Putin energiepolitisch, und damit machtpolitisch, unterwerfen musste, stellte sie sich damit unfreiwillig gegen die Mehrheitsposition der EU, gegen Polen, und vor allem, gegen GRETA.

      http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2020/01_Jan/17.01.2020.htm

  8. Ganz egal was dabei rauskommt, es sagt doch schon alles. Das man den Geschichtsbüchern inkl. Wikipedia nicht vertrauen darf. Gerade die Geschichtsschreibung des 20. Jh ist geprägt von Lügenpropaganda. Die Auswirkungen sieht man ja jetzt. Wir leben in einem völlig gefangenen, verlogenen Land. Seine Meinung darf man maximal noch im Internet äußern.
    Deutschland wurde das 20. Jh. über vollkommen fertig gemacht. Wir sind von den Nachbarstaaten zu produktiven, eingeschüchterten Sklaven verkommen, die man einfach perfekt manipulieren kann. Schaut euch doch diese assozialen öffentlich Rechtlichen an. Jetzt haben diese Missgeburten auch noch unsere Großeltern beleidigt, also unsere Gene (wo wir herkommen). Aber der Deutsche ist so im Arsch, das er einfach nur unfähig ist zu agieren und zu reagieren. Jetzt überlegt euch ganz genau, was schon immer die Absicht der „Allierten“ war und ob sie damit Erfolg hatten.

  9. Diese ganze Gesellschaft ist vollkommen hinüber, madig und verlogen. Kein Wunder das keiner mehr dem anderen vertraut.
    Die Gesellschaft braucht dringend eine Reinigung. Und zuerst muss man oben anfangen. Man wäscht sein Auto ja auch erst von außen. ABSOLUTE GRUNDVORAUSSETZUNG IST, DAS DIESES M.EKEL UND ALLE SCHERGEN DIE DEM GEHOLFEN HABEN FÜR IMMER AUS DIESEM LAND ENTFERNT WERDEN. Wie ist zweitrangig. So lange dieses Etwas hier festsitzt wuchert der Krebs weiter. MAN SIEHT DEN VERFALL DOCH TAG FÜR TAG. Wieso muss man denn diesen Maden sagen wie sie ihren (völlig überbezahlten) Job zu machen haben?
    Nennt mir einen Arbeiter bei dem das so ist…
    Da fallen mir nur Behinderte ein. Im Ernst.

  10. Robert Kaufmann | 21. Januar 2020 um 22:53 | Antworten

    Von oben bis unten werden wir Deutschen geistig und körperlich massakriert.
    Unsere Großeltern werden aufs äußerste beleidigt und wie der letzte Dreck behandelt. Unsere Mädchen und Frauen vergewaltigt und ermordet. Vor allem von Richter und Staatsanwälte stehen in der ersten Reihe.
    „Mann“ vergewaltigt 10-Jährige – Richterin lässt Kinderschänder laufen
    Ein unglaublicher Justizskandal erschüttert ganz Deutschland. In Offenburg ist ein 21 Jahre alter Triebtäter, der ein 10-jähriges Mädchen missbraucht hatte, nicht zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Doch was war passiert?
    Der zur Tatzeit 19 Jahre alte „Mann“ hatte sein späteres Opfer im Internet kennengelernt. Das 10-jährige Mädchen lockte der Triebtäter an die Kinzig bei Haslach, nahe Offenburg. Das wehrlose Mädchen wurde noch an Ort und Stelle brutal vergewaltigt. Die Schülerin war körperlich deutlich unterlegen und hatte keine Chance, sich aus den Klauen des Vergewaltigers zu befreien.
    Täter phantasiert vor Gericht
    Der Kinderschänder ließ seiner Phantasie freien Lauf. Er behauptete, das 10-jährige Mädchen hätte damit angefangen, ihn zu küssen. Er wusste ja nicht dass man das nicht darf.
    Doch das war längst nicht alles. Nur kurz nach dem abscheulichen Verbrechen fand die Polizei, von der Mutter des Mädchens eingeschaltet, auf dem Handy des jungen „Mannes“ sage und schreibe 113 kinder- und pornographische Bilder und Videos.
    Unfassbar!!!!Mädchen vergewaltigt und trotzdem auf freiem Fuß
    Der größte Skandal ergab sich dann aus dem Urteil. Obwohl mehr als klar war, dass der gewissenlose Triebtäter nicht nur das 10-jährige Mädchen brutal vergewaltigt hatte, sondern auch eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellt, ließ Richterin Marion Pabst Milde walten. Der aktuell 21 Jahre alte Kinderschänder muss nicht hinter Gitter. Richterin und Staatsanwalt waren sich einig darin, dem Angeklagten eine mangelnde Reife zu bescheinigen. Deshalb wurde das Jugendstrafrecht angewendet und ließ ihn mit einer lächerlichen Bewährungsstrafe von 9 Monaten davonkommen.
    Gericht verhöhnt das Opfer
    Außerdem herrsche Einstimmigkeit darüber, dass das Opfer angeblich keine psychischen Schäden davontragen werde.
    In BRD-typischer Täter-Opfer-Umkehr wurde der eiskalte Triebtäter plötzlich zum Opfer deklariert. Anders ist es nicht zu erklären, dass man ihn laufen ließ.
    Solange nur deutsche Mädchen und Frauen die Opfer sind, ist das alles scheinbar halb so schlimm.
    Wann gehen Millionen Bürger auf die Straße und erheben ihre Stimme?

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*